Rückbildungsbuch oder neue CD?

Wie anfangen? Buch, Audio-CD oder DVD? Was taugt in meinem Fall?
Antworten
Susanne N.
Beiträge: 194
Registriert: Mo 27. Apr 2009, 08:11

Re: Rückbildungsbuch oder neue CD?

Beitrag von Susanne N. » Mi 24. Feb 2010, 08:46

Liebe Uli,
Uli hat geschrieben:Nun erinnerte ich mich plötzlich wieder an Cantienica und bin jetzt entschlossen, wieder mit dem Training zu beginnen und an meinen Enthusiasmus des letzten Jahres anzuknüpfen.

Gut so! Dass Sie sich "wieder an Cantienica erinnern", heißt mit ziemlicher Sicherheit, dass Sie die Prinzipien trotz aller Beschäftigung damit nicht verinnerlicht hatten. Sonst würde ihr Körper sie jeden Tag daran erinnern, dass es Cantienica gibt - versprochen. :-) 

Wichtiger als alles Training auf der Matte ist genau dieses sich tägliche Immer-wieder-dran-Erinnern: an die kleinen Feinheiten, die den Unterschied zwischen Guthaltung und Fehlhaltung ausmachen. In jeder Lebenslage, -stehe und -sitze. Einmal die Woche ins Studio gehen - schön und gut, aber das auf Dauer wird nichts richten. Seien Sie Ihrem Körper dankbar, dass er Ihnen Rückmeldung gibt und seien Sie sich selber dankbar, dass Sie die richtigen Schlüsse draus ziehen, nämlich wieder ein bisschen "Körpergrammatik" mit ihm zu üben. :-) Und es ist wirklich wie beim Sprachenlernen: Je öfter und konsequenter man die grammatischen Prinzipien anwendet, desto besser spricht man und desto eher bleiben diese Muster im Kopf verankert. Fängt man wieder an zu schludern, lösen sich auch die schönen Sprachmuster wieder auf. Also: wieder anfangen und dranbleiben ...

Viel Spaß und Erfolg bei Ihrem neuen Anlauf!

Susanne

Benita Cantieni
Beiträge: 2783
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Rückbildungsbuch oder neue CD?

Beitrag von Benita Cantieni » Di 23. Feb 2010, 23:22

Liebe Uli

Meine Methode ist auf Ihre Bereitschaft zur Selbstwahrnehmung angewiesen. Möchten Sie nicht mitdenken, ist die Audio-CD nichts für Sie, denn Sie setzt voraus, dass Sie sich mit den Prinzipien der CANTIENICA®-Methode und deren Umsetzung für Sie persönlich ernsthaft auseinander setzen. Siehe http://forum.cantienica.com/viewtopic.php?f=133&t=9089. Also: Risiko eingehen, CD kaufen, selber heraus finden, ob's für Sie funktioniert.

Zum anatomisch guten Laufen gibt es ein Grundlagenbuch, BESCHWERDEFREI LAUFEN (siehe SHOP oder Buchhandlung). Das können Sie lesen, bis Sie es verstanden haben, und das ist, wie ich aus 20 Jahren Erfahrung weiss, sehr, sehr unterschiedlich. Brauchen Sie Anleitung, die individuell auf Ihr Lerntempo angepasst ist, kommen Sie um Privatlektionen nicht herum. (Ein Workshop kann nur anreissen, zeigen, wie's geht.)

Verzeihen Sie mir die Direktheit: Super-Maxx-Krafttraining auf der Matte und die CANTIENICA®-Methode lassen sich nicht vergleichen. Verstehen Sie meine Methode wirklich, können Sie auch Super-Maxx körpergerecht durchführen. Umgekehrt funktioniert's nicht. Das erleben Sie ja gerade, Beckenboden wieder schlaff, Schmerzen in den Hüften, Arm mit Taubheitsgefühlen ...

Gruss BC

Uli
Beiträge: 1
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 22:26

Rückbildungsbuch oder neue CD?

Beitrag von Uli » Di 23. Feb 2010, 21:24

Ich bin nach der Geburt meines dritten Kindes ( die beiden Großen sind 9 und 10 Jahre alt) vor einem Jahr zur Cantienica Methode gekommen und habe 2 Kurse bei Claudia Mahler in Hamburg besucht. Leider ist die Anfahrt für ich sehr weit, so daß es für mich nicht entfrage kommt, weiterhin bei Claudia zu trainieren. Außerdem habe ich zuhause mit dem Rückbildungsbuch geturnt, allerdings nur die Kapitel Haltung und Bauch. Weil ich es schwierig fand, mir die Anweisungen zu merken, habe ich mir selber die Übungen mit Micro auf meinen iPod gesprochen. So ging es mir im ersten halben Jahr gut damit, aber dann erkrankte der Großteil meiner Familie inklusive des Babies im Sommer an Keuchhusten und ich war so mit Krankenpflege beschäfigt, daß ich als Ausgleich wenn überhaupt lieber schnellen Sport betrieben habe. Oder mein übliches Krafttraining auf der Matte ( Super-Maxx, kennen Sie das?) da musste ich auch nicht nachdenken. Ich fing auch wieder an zu joggen, mein BB fühlte sich gut an. Eine Einführung in die Laufmethode im Studio Mahler war nicht so erfolgreich, alles wurde viel zu kurz angerissen. Jetzt ist ein weiteres halbes Jahr vergangen, ohne Cantienica, und nun merke ich beim Joggen, daß sich mein BB nicht mehr so fest anfühlt wie zuvor. Außerdem habe ich im Alltag oft Schmerzen in der linken Hüfte, mein rechter Arm wird regelmäßig nachts taub. Ein Besuch beim Osteopathen ergab eine Fehlstellung mehrerer Wirbel, sowohl in der HWS als auch in der BWS und wurde von ihm eingerenkt und osteopatisch behandelt. Nun erinnerte ich mich plötzlich wieder an Cantienica und bin jetzt entschlossen, wieder mit dem Training zu beginnen und an meinen Enthusiasmus des letzten Jahres anzuknüpfen. Und nun kommt endlich meine Frage: welches Programm ist für mich das richtige? Einfach weiterhin aus dem Rückbildungsbuch turnen oder ist das Powerprogramm auf der CD passend? Wenn ich nicht alle Kapitel aus dem Buch schaffe, welche sind die wichtigsten in meinem Fall? Äußerlich sehe ich ziemlich trainiert aus, bin eher dünn und sehnig, aber mir geht es jetzt eben um die Tiefenmuskulatur und um den BB.

Vielen Dank schon mal und viele Grüsse aus Hamburg,

Uli

Antworten