Verspannungen und Schmerzen beim Ausüben

Antworten
Benita Cantieni
Beiträge: 2667
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Verspannungen und Schmerzen beim Ausüben

Beitrag von Benita Cantieni » Di 16. Jul 2019, 11:15

Es tut mir bis in meine Knochen leid, das zu hören. Ich verspreche Ihnen, dass das nicht vorkommt, wenn Sie sich an die Adressen in unserer TRAINER-Liste halten. CANTIENICA® heisst neu Körper in Evolution. Es ist neu ein Lizenzsystem, in dem sich die Trainer/innen verpflichten, nur von CANTIENICA® autorisierte Übungen anzubieten, regelmässig Weiterbildungen zu besuchen und so die Qualität ihres Angebotes hoch zu halten. Damit Sie sich darauf verlassen können: Wenn CANTIENICA® draufsteht, ist CANTIENICA® drin. Ich bürge dafür, dass die Lizenznehmer/innen Sie nicht einfach mit Schmerzen und einschlafenden Armen im Regen stehen lassen.

Es freut mich, dass meine WAHRSCHEINLICHKEITEN auf Ihren blinden Fleck treffen durften. Ich wünsche Ihnen das "unglaubliche Gefühl von Verbundenheit" auf immer und ewig.

Herzlich, BC

https://www.cantienica.com/training

Unternberg
Beiträge: 2
Registriert: Fr 12. Jul 2019, 07:05

Re: Verspannungen und Schmerzen beim Ausüben

Beitrag von Unternberg » Di 16. Jul 2019, 10:58

Sehr geehrte Frau Cantieni,

herzlichen Dank für Ihre ausführliche Antwort. Das stimmt, ich habe vergessen Ihnen zu schreiben, wie ich übe. Also ich war bei einer Cantienica Trainerin und dort sind diese Schmerzen aufgetreten, auch das Einschlafen der Arme und Verspannungen im oberen Rücken. Deshalb bin ich nicht wieder dort hingegangen. Vielleicht wollte ich einfach zu viel am Anfang und das hat das Gegenteil ausgelöst?! Die Trainerin konnte mir wegen dem Einschlafen der Arme während des Übens auch nichts genaues sagen. Aber alles was sie mir geschrieben haben ist stimmig für mich. Jetzt, da ich bewusster bin, merke ich auch tatsächlich, dass ich immer eine Schulter höher ziehe. Ich werde auf alle Fälle Ihre Ratschläge beherzigen und vor allem beim Berg gehen auf meine Haltung achten und auch sonst!!!

Herzlichen Dank nochmals und liebe Grüße

Benita Cantieni
Beiträge: 2667
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Verspannungen und Schmerzen beim Ausüben

Beitrag von Benita Cantieni » Fr 12. Jul 2019, 09:00

WAHRSCHEINLICH verkeilen Sie die Oberarmkugel im Schulterdach, machen also das Gegenteil von dem, was in meinen Anleitungen steht. So wird ein Nerv eingeklemmt. Der Arm schläft ein.

WAHRSCHEINLICH sind Ihre Haltungsmuster im Alltag schief machend. GANZ SICHER ziehen Sie unbewusst die eine Schulter höher als die andere.

WAHRSCHEINLICH gehen Sie am Berg im Zickzack. Knie zu weit vorne, Becken nach hinten verschoben, Leisten verengt. WAHRSCHEINLICH ruckelt Ihr Oberkörper samt Rucksack vor und zurück bei jedem Schritt.

WAHRSCHEINLICH weiss Ihr Kopf nicht, wo er hingehört, denn Spannungskopfschmerzen haben immer mit der Haltung zu tun, echte Migränen können durch die Haltung positiv beeinflusst werden (kommen seltener, verlaufen harmlos).

WAHRSCHEINLICH purzeln Sie zwischen den Mustern hin und her, zwischen der alten Fehlhaltung und der neuen Guthaltung ...

Das alles würde zum verkrampften Rücken passen. Die Strukturen an Ihrer Bauchseite sind verkürzt (Knochen, Muskeln, Sehnen, Bänder), der Rücken muss das ausbaden. Die Verkürzungen am Körper haben die Macht, sie zwingen alles andere in Unordnung.

Da Sie nicht schreiben, wie Sie trainieren, kann ich Ihnen keine konkreten Tipps geben. (Rat schlage ich aus Prinzip nicht, finde ich vermessen. Ihre Einmaligkeit ist mir heilig.) Ich müsste Sie sehen, berühren, um Ihnen sagen zu können, wo Ihr blinder Fleck ist. "Unglaubliches Gefühl von Verbundenheit mit mir selbst", klingt eigentlich perfekt. "Ich merke ja, wie mir die richtige Haltung gut tut", klingt vielversprechend. Das will Ihnen meine Methode ermöglichen: Schmerzfreiheit, Bewegungsfreiheit durch Selbstwahrnehmung, Selbstoptimierung, Selbstverantwortung. LEICHTIGKEIT.

Privatlektion bei einem CANTIENICA®-Profi nehmen und herausfinden, wann und wie Sie sich so sehr verkrampfen? Herausfinden, welche Schmerzen Gutschmerzen sind, Entwicklungsschmerzen; welche Schmerzen "So bitte nicht!"-Schmerzen sind? Die Gangart beim Bergsteigen optimieren?

Die besten Adressen finden Sie auf cantienica.com unter TRAINING.

Auch herzlichst, BC

Unternberg
Beiträge: 2
Registriert: Fr 12. Jul 2019, 07:05

Verspannungen und Schmerzen beim Ausüben

Beitrag von Unternberg » Fr 12. Jul 2019, 07:22

Beim Ausüben von Cantienica hatte ich starke ziehende, kribbelnde Schmerzen in den Armen, die dann auch einschliefen. Zudem verkrampfte sich vom Brustwirbel aufwärts bis zum Halswirbel alles so stark, dass ich noch mehr Schmerzen hatte wie vorher. Ich wurde immer fester. Ich würde jedoch gerne wieder beginnen, da ich auch gleich nach den Übungen ein unbeschreibliches Gefühl von Verbundenheit mit mir selbst hatte und ich mich einfach sehr gut fühlte. Die starken Schmerzen kamen erst am nächsten Tag. Dazu muss ich sagen, dass ich seit ca. 30 Jahren an Migräne leide und auch unter starken Spannungskopfschmerzen leide. Wenn ich Bergsteige mit Rucksack werden die Kopf- und Schulterschmerzen unerträglich. Darum ging ich zum massieren und erst jetzt (ich bin 52 Jahre) merkte die Masseurin, dass ich Skoliose habe, vom Brustwirbel hinauf bis zum Kopf bin ich schief. Mein Gesicht ist schief und eine Schulter ist höher als die andere, zwar so unmerklich, dass es ohne geschulten Blick nicht auffällt, aber dennoch mit schmerzhaften Auswirkungen. Ich war schon bei vielen Behandlern und jetzt wurde es von dieser wunderbaren Masseurin festgestellt.
Meine Fragen sind: Warum schlafen mir während des Übens die Arme ein, bzw. schmerzen so stark und warum verkrampft sich bei mir der obere Rückenbereich immer stärker, so dass ich mich fast gar nicht mehr bewegen kann und es schmerzt? Was mache ich verkehrt?
Ich merke ja, wie mir die richtige Haltung gut tut. Ich bin Ihnen sehr dankbar, für Ihre Tipps und Ratschläge.
Herzlichst

Antworten