Das Powertraining mit Tigerfeeling

Antworten
Benita Cantieni
Beiträge: 2693
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Das Powertraining mit Tigerfeeling

Beitrag von Benita Cantieni » Mo 29. Mai 2017, 14:14

So ein schönes Feedback, liebe Christine, haben Sie herzlichen Dank!

Schmerzfreiheit für immer wünscht Ihnen BC

Import
Beiträge: 490
Registriert: Di 15. Feb 2011, 23:23

Re: Das Powertraining mit Tigerfeeling

Beitrag von Import » Mo 29. Mai 2017, 08:47

Liebste Frau Cantieni
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Buch! Das ist Ihnen besonders gelungen. Die Erklärungen und vor allem die Bilder sind ganz einfach zu verstehen. Ihr Schreibstil ist total erfrischend und manchmal leicht provokativ, was mich immer zum Schmunzeln bringt.

Mir wird erst jetzt einiges viel klarer. Ach, hätten nur alle Ärzte dieses Wissen, dann hätte ich nicht solange leiden müssen!

Ich habe seit 2000 Rückenschmerzen im unteren Bereich. Mal waren sie weg und mal waren sie unerträglich. Bei der Suche nach der Ursache habe ich viele Therapien ausprobiert: verschiedene Physiotherapeuten, Massagen (nach Dorn, Penzel, Schwingkissen), Krafttraining, Rückentrainings, Rolfing und LNB. Aber seit ich 2011 mit dem Cantienica-Training begann, ging es bergauf.

Nach der Stunde fühle ich mich immer so schön leicht, gross und selbstbewusst. Nach einer längeren Trainingspause haben eine Kollegin und ich das wiederum stark wahrgenommen. Sie sagte: „Gell, die Stunde tut einfach gut und man fühlt sich danach so leicht“ und ich versuchte mein super tolles Gefühl noch besser zu beschreiben und sagte: „Ich fühle mich auch noch wie „erhaben“, nicht im schlechten Sinne gemeint“. Als ich dann nach Hause fuhr, versuchte ich es noch besser zu umschreiben und da kam das richtige Wort: Ich fühlte mich einfach MAJESTÄTSCH! Mensch, war das ein hammermässiges Gefühl!

Vielen Dank dafür! Und herzlichen Dank, dass Sie nach der richtigen Haltung und Benutzung des Körpers jahrelang geforscht haben und Ihr Wissen mit allen teilen. Was für ein Lebenswerk und ein tolles Geschenk für die Menschheit!
Liebste Grüsse

Christine
Eine begeisterte Cantienica-Schülerin

Import
Beiträge: 490
Registriert: Di 15. Feb 2011, 23:23

Re: Das Powertraining mit Tigerfeeling

Beitrag von Import » Do 13. Apr 2017, 10:22

Liebe Maya

Danke für das Kompliment und danke für die Hinweise auf Unschärfen im Buch, diese werden in der nächsten Auflage korrigiert.

S. 94: Ferse nach vorne, Sitzbeinhöcker nach hinten kann mit dem gerade nach vorne gestreckten Bein gemacht werden. Sobald Ihnen das leicht vom Bein geht, können Sie es auch noch überkreuzen.

S. 120: Ja, beide Beine sind gestreckt. Wenn Sie alle Bücher haben, kennen Sie auch Dutzende anderer Bauchübungen. Eine Alternative für gestreckte Beine in dieser Übung gibt es nicht. Also: üben. Es geht ja nicht ums Können, sondern ums Erarbeiten. Üben üben üben!

S. 130: Ich bin nicht sicher, ob ich die Frage verstehe. Der Po muss für die Ausgangslage nicht auf die Fersen gedrückt werden. Wichtig ist der lange, gerade Rücken, wie ihn Laura zeigt.

Anheben und Senken mit vorgebeugtem Oberkörper ist einfacher, als mit aufgespanntem Oberkörper, das steht unter Variante.

Wie verbessern ... Becken noch bewusster aufrichten? Sitzbeinhöcker oder Hüftpfannen konsequenter und intensiver zusammenarbeiten lassen? Häufig und nur kurz üben? Sinn der Übung ist es ja just, zu lernen, den Torso aus dem Levator Ani anzuheben und eben nicht mit den vorderen Oberschenkelmuskeln.

Herzlich, BC

Import
Beiträge: 490
Registriert: Di 15. Feb 2011, 23:23

Re: Das Powertraining mit Tigerfeeling

Beitrag von Import » Do 13. Apr 2017, 08:56

Hallo Benita,

Ich habe ein paar Fragen zur Ausfuehrung einiger Uebungen aus dem Buch "Powertraining mit Tigerfeeling". Das Buch ist genial, Powertraining im wahrsten Sinne des Wortes, obwohl ich schon laenger Uebungen aus den anderen Tigerfeeling-Buechern mache, finde ich die Power-Uebungen sehr fordernd, im guten Sinne. Also hier sind die Fragen:

S. 94 Uebung 5 Mikrobewegung 3: Im Text steht, dass das Bein angehoben wird und die Innenseite der Ferse nach vorn und die Leiste nach hinten gedehnt wird. Soll der Fuss dabei ueber das andere Bein ruebergezogen werden (wie in Abb. 4 gezeigt)?

S. 120 Uebung 4, Mikrobewegungen 5-7: Ist ein Bein tatsaechlich fuer all diese Bauchuebungen gestreckt? Ich finde das sehr schwierig, ohne dass das Bein irgendwann verkrampft. Gibt es eine Alternative?

S. 130 Uebung 8 Fersensitz einnehmen. Liegt der Po dabei (Fersensitz) auf den Unterschenkeln/Fersen auf, oder ist er schon leicht angehoben, wie in Abb. 2 und wird von da aus in der Mikrobewegung 1 angehoben und abgesenkt? Die Uebung ist fuer mich sehr herausfordernd, ich spuere eine starke Dehnung ueber Oberschenkel und Knie und habe das Gefuehl, die Kraft kommt eher aus den Oberscheneln als aus dem Levator ani bzw. der Mitte, wie koennte ich das verbessern? Danke schonmal!

Viele Gruesse,
Maya

Import
Beiträge: 490
Registriert: Di 15. Feb 2011, 23:23

Re: Das Powertraining mit Tigerfeeling

Beitrag von Import » Mo 27. Mär 2017, 14:47

​Liebe Brigitte

Die CD's, die CANTIENICA AG verlegt, sind für Menschen mit CANTIENICA®-Erfahrung konzipiert. Sie sind in dem Tempo besprochen, das in CANTIENICA®-Studios heimisch ist und möchten bewusst die Lücke füllen, wenn der Besuch der regelmässigen Lektionen nicht möglich ist, bei Krankheiten, auf Reisen, bei Arbeitsstress, im Urlaub. Deshalb steht im Shop bei den Ausschreibungen auch "Für Fortgeschrittene".

Sie sind nicht die einzige Einsteigerin, die vom Tempo überfordert war. Deshalb betone ich: Die neue CD in DAS POWERTRAINING MIT TIGERFEELING ist sehr langsam besprochen und lässt zwischen zwei Übungen viel Zeit. Da kommt jede/r mit – doch halt, es schreibt mir ein Mann, das Tempo sei ihm noch zu schnell. Ich frage zurück: "Haben Sie das Buch gelesen, die Übungsanleitungen mindestens einmal durchgearbeitet?" "Nein", sagt er, "ich will hören, nicht lesen." Tja – meine Methode verspricht viel und hält alles, jedoch nur, wenn sie ernsthaft ausgeführt wird. Darum geht es in meinem neuen Buch: Bewegung an sich ist noch nicht gut. Erst gute Bewegung wirkt auch gut.

So, wie essen an sich noch nicht gut oder gesund ist ... Es geht bei beidem um die Qualität.

Also. Erst lesen, dann hören. Wer das nicht möchte, ist in angeleiteten CANTIENICA®-Lektionen gut aufgehoben, da wird demonstriert, beschrieben, gezeigt, vorgemacht, berührt, gelenkt, geführt und angeleitet. Die qualitätsgesicherten Instruktor/innen finden sich unter ANBIETER im Menü.

Die DVD TIGERFEELING – DAS PERFEKTE BECKENBODENTRAINING geht auch langsam zur Sache.

Gruss, BC

Import
Beiträge: 490
Registriert: Di 15. Feb 2011, 23:23

Das Powertraining mit Tigerfeeling

Beitrag von Import » Mo 27. Mär 2017, 14:45

Sehr geehrte Frau Cantieni
Zunächst mal herzliche Gratulation zu einer weiteren Buchausgabe!
Speziell begrüsse ich die Information, dass die Audio - CD für Anfängerinnen bewusst langsam besprochen wurde;-) Vor ein paar Jahren hatte ich eine Audio - CD gekauft, welche mir als Anfängerin einfach zu schnell besprochen war. Zu dem Zeitpunkt hatte ich weder Nerven noch den Biss dranzubleiben, so dass die CD seither, Sie werden es schon ahnen….ungenutzt im Büchergestell steht. Nehme die Newsletter zum Anlass diese zu reaktivieren…..natürlich die Audio - CD nicht das Büchergestell….;-)
Weiterhin viel Power in Ihrer Tätigkeit wünscht Ihnen
Brigitte

Antworten