Besser schlafen mit freiem Nacken


Nickinamaste
Beiträge:4
Registriert:Mi 11. Mär 2020, 17:04

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von Nickinamaste » Fr 13. Mär 2020, 12:36

Hallo
Ich finde das halbmond Kissen von Tempur nicht ...könnte mir jemand einen Link geben?
Vielen Dank für die Bemühungen

Lg Nicole

Benita Cantieni
Beiträge:2787
Registriert:Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von Benita Cantieni » So 8. Mär 2020, 19:11

Liebe Anne
1
Das Bett muss keine Aufspannung ermöglichen. Dass kann nur Ihr Körper. Und wenn er, der Körper, wahrhaft aufgespannt ist, ist die Matratze egal. Sie wählen, was Ihnen gefällt. – Ich wiederhole mich: Der entspannt aufgespannte Körper passt sich jeder Matratze an. Ist sie hart, gebe ich etwas nach. Ist sie weich, halten meine Muskeln einen höheren Tonus.
2
Ich kenne Ihr Bettsystem nicht. Nachschauen, wenn Sie, 1 vorausgesetzt, die Schmetterlingshöhle mit höher gelagerten Unterschenkeln halten können und Ihnen damit wohl ist, ist es wahrscheinlich okay. Ich mag Hochlagerung weder an den Beinen noch am Kopf.
3
Höhe des Kopfkissen: Kommt auf Ihre Kopfgrösse und auf Ihre Kopfhaltung an. Das habe ich in diesem Zusammenhang auch schon unendlich oft hier geschrieben: Kinn im rechten Winkel zum Hals, faltenfrei, lang, entspannt.
4
Einen einfacheren Trick kenne ich auf die Ferne nicht: Hände auf Matratze oder Polster sanft unter den Rücken bewegen und "nachfühlen". Wenn Ihnen die Selbstwahrnehmung dafür fehlt: auf cantienica.com gibt es Trainerliste. In Karlsruhe gibt es ein grossartiges Studio: Karin Altpeter-Weiß und ihr Team. Nichts wie hin.

Gruss, BC

ako
Beiträge:2
Registriert:Do 5. Mär 2020, 18:40

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von ako » So 8. Mär 2020, 18:47

Liebe Frau Cantieni,

wow, vielen Dank für die schnelle Antwort!! Verstehe ich es richtig, dass eine Matratze oder ein Bettsystem, um eine gute Aufspannung zu ermöglichen, also im Schulter- und Beckenbereich etwas weicher sein sollte - ansonsten aber neutral? Bei unserem Bettsystem gibt es vom Knie abwärts eine leichte Erhöhung, was Rücken und Kreislauf laut Hersteller entlasten soll. Ist das auch eher kontraproduktiv für den Schmetterling? Mir fällt es etwas schwer zu ertasten, ob die Knochen schweben, gibt es dafür noch einen Trick? Und wie hoch sollte das gefaltete Handtuch oder das Kopfkissen unterm Schädel sein?

Sehr herzlichen Dank für Ihre Mühe und Ihre Antworten, viele Grüße aus Karlsruhe,
Anne

Benita Cantieni
Beiträge:2787
Registriert:Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von Benita Cantieni » Do 5. Mär 2020, 19:08

Liebe Anne

Danke für das Feedbck.

Nacken nicht unterlegen, damit die Muskulatur arbeiten kann. Taille nicht unterlegen, damit die Muskulatur arbeiten kann. Das folgern Sie richtig. Die aufgespannte Wirbelsäule bleibt auch nachts aufgespannt.

Doch aufgepasst, die modernen, reaktionsfähigen Matratzen schmiegen sich den Muskeln an. Sie müssen, um die Schmetterlingshöhle zu testen, mit den Händen seitlich zum Übergang Brustwirbelsäule-Lendenwirbelsäule schleichen. Wenn die Wirbel schweben und "das Fleisch" die Unterlage zart berührt, so stimmt's. Eine harte Latte ist eine harte Latte und zwingt den Rücken in eine Lordose. Die ist dann wahrscheinlich schon zu gross, WS und Muskeln werden "gestützt". Der Rücken wird entmündigt.

Zum Schmetterling: Der soll nicht fliegen können. Nur schlafen. Und ein bisschen die Flügel schütteln.

Herzlich, BC

PS für alle, die den Weg zum fabelhaften Symposium "Zahngesundheit" von Maria Kageaki noch nicht kennen:

https://zahngesundheitssymposium.de/

https://zahngesundheitssymposium.de/wgz ... xm33vNqJkY

ako
Beiträge:2
Registriert:Do 5. Mär 2020, 18:40

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von ako » Do 5. Mär 2020, 18:45

Liebe Frau Cantieni,

ich habe das Interview von Ihnen beim Zahngesundheitssymposium gesehen und war sehr beeindruckt. Da ich schon sehr lange immer wieder mit Nacken- und Rückenschmerzen zu tun habe und immer das Gefühl hatte, das auch das Bett seinen Teil dazu beiträgt, habe ich schon sehr viele verschiedene Kissen, Matratzen und Bettsysteme probiert. Ihr Erklärung vom freien Nacken hat mir sofort eingeleuchtet und ich werde es so wie vorgeschlagen versuchen. Ich habe mich aber gefragt, ob das gleiche Prinzip auch für die untere Lendenwirbelsäule gilt. Sie sprechen in Ihren Büchern ja immer wieder vom Schmetterling, der dort leben soll. Das Bettsystem, auf dem ich schlafen (pronatura) bietet sehr viele Einstellmöglichkeiten, für diesen Bereich ist laut Hersteller eine besondere Stütze (eine härtere Latte vorgesehen), damit die Taille optimal gestützt sei. Dadurch hängt die Wirbelsäule zwar nicht durch, ein Schmetterling kann in Rückenlage aber auch nicht fliegen. Gilt dort das gleiche, das es besser wäre, den Körpermuskeln die natürliche Spannung und auch Bewegungsspielraum zu überlassen?

Viele liebe Grüße
Anne

Benita Cantieni
Beiträge:2787
Registriert:Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von Benita Cantieni » Do 29. Aug 2019, 06:58

Hallo Ade

Es gibt Tempur in unterschiedlichen Härten. Ich habe die härteste Version. Bitte fragen Sie im Geschäft nach, probieren Sie aus, schlafen Sie test – ich handle nicht mit Kissen. (Ich wurde gefragt, worauf ich schlafe, und ich sagte es. Das ist alles.)

Wenn Sie mit dem Gästetuch gut schlafen, was spricht dagegen?

Gegen Schulterverspannungen: Machen Sie eine der Schultersetzübungen, die Sie aus dem Online-Programm kennen, gleich im Liegen, und die Spannung gibt sich. Umstellungen brauchen immer etwas Zeit.

Gruss, BC

ade
Beiträge:31
Registriert:Di 28. Apr 2009, 15:28

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von ade » Mi 28. Aug 2019, 20:10

Liebe Frau Cantieni,

nach diesem interessanten Beitrag kam bei mir „Oh wie gut. Das will ich auch“

Wenn ich auch abends in „Aufrichtung“ lang entspannt im Bett liege ...
mit schönen Körperspürerlebnissen belohnt werde....
bin ich morgens im SchulterNackenBereich verspannt, weil ich mich drehe und
wieder drehe etc., die Schultern sind dann morgens bei mir hochgezogen.
Doch Schlafen ist sehr sehr wichtig.

Nun habe ich im Fachgeschäft Tempur-Probe-gelegen.
Ist das bei Ihnen bewährte Kissen #Modell Curve in S ?
Ich fand das Kissen sehr weich. Sollte das so weich sein?
Momentan lege ich ein Gästetuch vierfach zusammen, aber morgens ist alles
Für die Seitenlage habe ich ein Schurwollkissen.....das ist jetzt einfach abgängig.

Im voraus ganz herzlichen Dank für die Tipps.
LG Ade

Benita Cantieni
Beiträge:2787
Registriert:Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von Benita Cantieni » So 18. Aug 2019, 06:21

Liebe Brigitte

Oh wie schön! Danke für das Feedback.

Herzlich, BC

Brig
Beiträge:2
Registriert:Fr 26. Jul 2019, 16:16

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von Brig » Sa 17. Aug 2019, 10:41

Liebe Frau Cantieni,
meine Antwort ließ etwas auf sich warten; denn ich wollte Ihnen von meinen neuen Erfahrungen berichten:
Ich schlief immer schon gerne auf der Seite, aber durch die nicht passende Stütze des Kopfes (Kissen zu hoch, zu niedrig, Nackenstützkissen, gar kein Kissen, Nackenrolle,... ich habe schon vieles ausprobiert) oft spiralartig verdreht (Kopf in Seitenlage, Becken in Bauchlage), beim Aufwachen nicht gerade angenehm.
Seit gut einer Woche schlafe ich auf dem Tempur-Kissen und in der von Ihnen empfohlenen Haltung und es ist unglaublich! Keine Schulterschmerzen mehr und ein erholtes Aufwachen. Noch einen Zusatznutzen habe ich bemerkt: oft wurde ich mit verspanntem Kiefer munter - auch das ist verschwunden!
Ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen bedanken.
Und ich habe Ihnen auch zu verdanken, dass mein Knie, für das schon eine Knieprothese angedacht war, auf Ihre Übungen so gut angesprochen hat, dass ich wieder über Stock und Stein wandern kann, und das OHNE Schmerzen. Auch das wollte ich Ihnen noch sagen.
Vielen Dank und liebe Grüße
Brigitte

Benita Cantieni
Beiträge:2787
Registriert:Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von Benita Cantieni » Fr 26. Jul 2019, 17:21

Liebe Brigitte

Es ist in der Tat eine Herausforderung, sich im Schlaf umzuprogrammieren. Wie war das denn vorher? Zwang Sie "die Guillotine", auf dem Rücken durchzuschlafen? Wäre nicht mein Ding, mein Körper muss sich auch im Schlaf bewegen können. (Wie könnte ich sonst die Traumabenteuer bestehen!)

Ich mache ungern Werbung, doch finde ich für mich die Kissen von Tempur ideal. Ziemlich fest und ein bisschen dicker als das gefaltete Handtuch. In Seitenlage genau das, was meine Schläfe und die Schulter brauchen: Ich kann die Oberarmkugeln senkrecht übereinander halten. Taille aufgespannt, Wirbelsäule gerade.

Haben Sie einen Lattenrost, der sich einstellen lässt, empfehle ich, die Latten genau auf Schulterhöhe etwas tiefer zu setzen, damit die Schulter "freiwillig" ein bisschen einsinken kann.

Mehr fällt mir nicht dazu ein. Herzlich, BC

Brig
Beiträge:2
Registriert:Fr 26. Jul 2019, 16:16

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von Brig » Fr 26. Jul 2019, 16:21

Liebe Frau Cantieni,
ich schlafe seit einigen Nächten auf einem gefalteten Handtuch und fühle mich an sich sehr wohl damit; mein Nacken mag diese Haltung. Leider drehe ich mich im Schlaf immer wieder auf die Seite und meine Schultern beginnen zu schmerzen, immer wieder zieht dieser Schmerz auch bis in die Finger. Ich nehme an, ich beleidige mit dieser Haltung einen Nervenstrang. Was tun?
Liebe Grüße
Brigitte

Benita Cantieni
Beiträge:2787
Registriert:Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von Benita Cantieni » Di 11. Jun 2019, 16:47

Liebe Frau Cantieni

Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihre rasche und ausführliche Antwort.

Ich habe bereits schon eine Nacht auf dem zusammengefalteten Tuch verbracht, und ich habe erstaunlich gut geschlafen. Habe Lust bekommen, noch andere Varianten zu probieren. Die Sendung hat mir auf jeden Fall wieder vermehrt ins Bewusstsein gerufen, dass der Körper einem sagt, wenn er etwas braucht oder ihm etwas nicht gut tut.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und weiterhin viel Freude bei Ihrer Arbeit.
Anita

Benita Cantieni
Beiträge:2787
Registriert:Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von Benita Cantieni » So 9. Jun 2019, 13:54

Liebe Anita

Erinnere ich mich richtig, nannte ich diese Kissen "vorsätzliche Körperverletzung". Damit lehne ich mich weit aus dem Fenster und muss meinen, was ich sage.

Nackenstützkissen nehmen dem Hals die Arbeit ab und schwächen ihn dadurch. Das hat der Hals nicht nötig, denn er ist mit acht Schichten Muskeln ausgestattet für Giraffenarbeit. Schuheinlagen entmündigen den Fuss. Wirbelsäulenkorsetts entmündigen den Rücken.(Ausser natürlich in den Fällen, in denen sie wirklich notwendig sind. Doch diese Fälle sind selten.) Nackenstützen entmündigen den Hals.

Es ist ja nicht so, dass der Körper nachts im Schlaf zum Mehlsack mutiert. Im Gegenteil. Wissen wir ihn während des Tages gut zu gebrauchen, so macht der Körper auch nachts im Schlaf das, was ihm gut tut.

Falten Sie ein Handtuch so hoch, dass Ihr Kinn im Liegen einen 90° Winkel zum Hals hat, wenn Sie nur mit dem Schädelansatz mit freiem Nacken auf dem Tuch liegen. Das letzte Wort hat Ihr Körper, er wird Ihnen sagen, dass ihm das gefällt.

Weiter unten gibt es weitere Tipps zum Thema.

Herzlich, BC

Benita Cantieni
Beiträge:2787
Registriert:Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von Benita Cantieni » So 9. Jun 2019, 13:45

Guten Tag Frau Cantieni

Die Sendung «Persönlich», bei der Sie vor zwei Wochen zu Gast waren, war für mich ein grosses Hörvergnügen mit zwei spannenden Persönlichkeiten, die mir mit ihrem Humor und Ihrer Unbeschwertheit am Sonntagmorgen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben.

Der Grund, weshalb ich Ihnen nun schreibe, ist Ihre Aussage über das E---a-Kissen. Ich bin eben auch eine von denen, die schon viele Jahre auf dieser «Guillotine» schlafen. Die Falten halten sich, mit 49 Jahren, aber zum Glück noch in Grenzen😊. Das Kissen wurde mir vor vielen Jahren von einem Atlaslogisten empfohlen. Da ich oft unter Migräne und Kopfschmerzen leide, hatte ich stets das Gefühl, das Kissen würde meinen Kopf bei starken Schmerzen besser stützen als es herkömmliche tun. Ihre Aussage hat mich nun aber nachdenklich gemacht, denn ehrlich gesagt, kämpfe ich als «Bürolistin» auch immer wieder mit Nackenverspannungen. Bin ich im Stress, verfalle ich oft in die Position «Geierhals», was natürlich zu noch mehr Leid führt.

Kann es sein, dass das E-Kissen sogar dafür verantwortlich ist? Bevor ich das Kissen den Müllmännern übergebe, würde ich sehr gerne erfahren, warum es denn nicht gut ist. Meine Vermutung geht dahin, dass das Kissen den Nacken in eine unnatürliche Position zwingt. Ich habe schon mal versucht, ganz ohne Kissen auf dem Rücken zu schlafen – das hat aber nicht geklappt. Was würden Sie als Alternative empfehlen?

Über eine Antwort von Ihnen würde ich mich sehr freuen, denn danach kann ich mich getrost von meiner über die Jahre doch sehr lieb gewonnenen «E----a» verabschieden.

Es grüsst Sie herzlich, Anita G.

Benita Cantieni
Beiträge:2787
Registriert:Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von Benita Cantieni » So 9. Jun 2019, 13:43

Liebe Frau Cantieni,

also der Tipp mit dem Handtuch ist Gold wert und dafür möchte ich Ihnen nochmals herzlich danken.

Ich musste mich zuerst an die Rückenlage gewöhnen (war immer Seitenschläferin) aber jetzt habe ich kein Problem mehr damit, vor allem, wenn ich aufstehe und in den Spiegel schaue, sehe ich nicht mehr wie ein chinesischer Faltenhund aus. Ehrlich, ich hätte es nicht geglaubt, wenn ich es nicht selber erlebt hätte.

Regina

Benita Cantieni
Beiträge:2787
Registriert:Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von Benita Cantieni » Do 30. Mai 2019, 08:46

... und das schon nach einer Nacht, liebe Regina! Stellen Sie sich vor, was Sie mit der Methode in 1000 Nächten und Tagen erreichen können!

;) BC

Online
Import
Beiträge:526
Registriert:Di 15. Feb 2011, 23:23

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von Import » Do 30. Mai 2019, 07:06

Liebe Frau Cantieni,

herzlichen Dank für Ihre prompte und ausführliche Antwort. Diese Nacht habe ich das Tuch gefaltet, alles bestens. Ich weiss nicht bilde ich es mir nur ein, aber dank Ihrer Methode habe ich das Gefühl, mein Tinnitus ist in der Nacht nicht mehr so stark.

Regina

Online
Import
Beiträge:526
Registriert:Di 15. Feb 2011, 23:23

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von Import » Do 30. Mai 2019, 07:06

Liebe Regina

Ich empfehle falten, nicht rollen. Eine Rolle kann sich sehr gut wieder unter den Nacken schleichen.

Herzlich, BC

Online
Import
Beiträge:526
Registriert:Di 15. Feb 2011, 23:23

Re: Besser schlafen mit freiem Nacken

Beitrag von Import » Do 30. Mai 2019, 07:05

Sehr geehrte Frau Cantieni,

herzlichen Dank für die prompte Antwort und die Tipps. Ich habe diese Nacht auf einem zusammengerollten Frotteetuch sehr gut geschlafen.

Wenn Ihr neues Buch im Juni auskommt, werde ich es natürlich kaufen.

Freundliche Grüsse, Regina

Antworten