einseitige Schmerzen / und Trichterbrust

Antworten
Benita Cantieni
Beiträge: 3022
Registriert: 22. Januar 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: einseitige Schmerzen / und Trichterbrust

Beitrag von Benita Cantieni »

Aha. Sowas dachte ich mir. Mischen ist in der Tat anspruchsvoll bis gefährlich.

Es gibt einige C®KiE-Instruktor/innen, die Tai Chi und Qi Gong cantienisiert anbieten – weil es eben einen grossen Unterschied macht. Sie können jede Bewegung machen, solange sie biomechanisch einwandfrei ist und eben nichts auf Kosten von etwas anderem geht. Wenn Sie tatsächlich nach Zürich kommen, so können wir alle Übungen, die Sie "von ausserhalb" mitbringen, anschauen und so perfektionieren, dass sie keinen Schaden einrichten.

In Eile, guten Morgen liebe Sarah, schönen Tag, BC
Sarah.
Beiträge: 11
Registriert: 12. September 2021, 21:09

Re: einseitige Schmerzen / und Trichterbrust

Beitrag von Sarah. »

Liebe Benita,

vielen Dank.
Ja natürlich das sind keine cantienischen Übungen.
Ich hatte diese Bewegungen tatsächlich mal von einer QiGong CD und hatte gedacht damit Verspannungen lösen zu können; gut zu wissen, dass ich damit mehr Schaden anrichte, das lasse ich mal lieber schnell wieder.
Ja das stimmt, Ihr Angebot ist umfangreich, es ist eher mein Ehrgeiz, der alles selbst ganz genau verstehen möchte. Aber gut aufgestellt bin ich tatsächlich schon allein durch den Intensivkurs und am liebsten komme ich mal zu Ihnen nach Zürich.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldungen.
Herzliche Grüße
Sarah
Zuletzt geändert von Sarah. am 12. Mai 2022, 07:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benita Cantieni
Beiträge: 3022
Registriert: 22. Januar 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: einseitige Schmerzen / und Trichterbrust

Beitrag von Benita Cantieni »

Liebe Sarah

Mein Mitgefühl.

Ich kann Sie von weitem natürlich und leider nicht aus dieser Schmerzspirale begleiten, dafür müsste ich Sie sehen und spüren. Die Einseitigkeiten lassen sich durch Diagonaldehnungen und Diagonalatmungen eigentlich auflösen ... Ich kann mir vorstellen, dass die Trichterbrust allerlei auslöst ...

Allerdings: Sie beschreiben ein paar Bewegungen, die in meiner Methode ausgesprochen nicht vorkommen: den Kopf in den Nacken legen, mit dem Kinn Bögen zeichnen, Kreisbewegungen mit dem Kinn zeichnen … das kommt nicht vor, denn das schadet den Gelenken, genau so, wie Sie es beschreiben. Sie stauchen so das Brustbein weiter, es werden auch die Brustwirbel gestaucht. Das ist Festhalten. Aktives, selbst gemachtes Festhalten, das sich durch den ganzen Körper auswirkt.

Wir bewegen den Kopf vom Kronenpunkt aus, damit Schädelbasis, Atlas, Axis eben nie gestaucht werden.

Was soll ich sagen ... noch mal in das vivatomische Glossar eintauchen? Das finden Sie in jedem Buch, in jedem Online-Kurs. FACEFORMING LEICHT GEMACHT wäre für die Aufspannung vom Kopf her besonders geeignet. Und dann nochmal von vorne, Übungen neu lesen und das machen, was angeleitet wird?

Ich meine, dass wir für das "Selbststudium ohne Trainerschein" unendlich viel anbieten. Bücher, Online-Kurse, Live und online Unterricht bei 400 Lizenznehmer/innen, Workshops zu allen möglichen Themen, Blogs usw. Die Anleitung durch exakt arbeitende Trainer/innen ist durch nichts zu ersetzen. Das ist meine Erfahrung aus fast drei Dekaden Körperforschung.

Herzlich, BC
Sarah.
Beiträge: 11
Registriert: 12. September 2021, 21:09

Re: einseitige Schmerzen / und Trichterbrust

Beitrag von Sarah. »

Liebe Benita,

erst einmal vielen Dank für die Rückmeldung. Das gibt mir wieder Antrieb.

Zu den Schmerzen: wenn Sie stark sind: als ob die gesamte rechte Körperseite eine einzige Verspannung in sich ist. Alles tritt zusammen auf, nichts davon alleine.
Rechts der Sitzbeinhöcker sticht, die Strukturen um den SBH herum wie gereizt, rechte Leiste wirkt wie verklebt, es zieht und sticht. Rechtes Hüftgelenk sticht, rechte Beckenschaufel ebenfalls. Rechter Rand zwischen Becken und Rippen zieht. Etwas links vom rechten Schulterblatt etwa auf Höhe des Trichters ein Stechen, gut spürbar beim Brustwirbeldreh, Schmerzen/Ziehen im Übergang vom rechten Brustmuskel in die Achselhöhle und über die Rückseite des rechten Oberarms, wenn ich den Arm strecke. Rechte Schädelknochen wie verklebt, selbst mit Knochendehnung löst es sich nicht ganz auf. Lege ich den Kopf in den Nacken und bewege das Kinn in einem Bogen nach vorne unten zieht es stark schmerzend im Oberkiefer bis zur rechten Schläfe und zum rechten Gaumen. Mache ich eine Kreisbewegung mit dem Kinn von unten nach vorne, nach oben, nach hinten und wieder nach unten, knackt es im rechten Kiefer und schmerzt ebenfalls.
Als ob sich das eine nicht lösen kann, weil irgendwo etwas anderes festhält…

Manchmal sehr, sehr stark ab der zweiten Zyklushälfte, im nächsten Monat dann wiederum eher abgeschwächt spürbar. Also ein wirklicher Auslöser nicht erkennbar.

Ich bleibe dran :-D

Ich fände es übrigens toll, gäbe es eine Art Fortbildung zwecks Selbststudium, ohne Trainerschein, einfach um für sich selbst die zusammenhängenden Strukturen vertiefend zu erlernen :-)

Vielen Dank für alles.

Herzliche Grüße
Sarah
Zuletzt geändert von Sarah. am 11. Mai 2022, 20:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benita Cantieni
Beiträge: 3022
Registriert: 22. Januar 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: einseitige Schmerzen / und Trichterbrust

Beitrag von Benita Cantieni »

Liebe Sarah

1. Grins. 2. Rückfrage: Was schmerzt so sehr?

Das Bruststreichelwunder hilft bei Trichterbrust. Ich habe viele Trichter in wunderbar dehnbare Brustkörbe begleitet. Sie haben auch nicht "lebenslänglich": Brustbein, Schlüsselbeine, Rippen sind extrem gut zu beeinflussen. Dreimal pro Woche circa 12 Minuten investieren. Vor dem Einschlafen noch mal mit den Knochen flüstern. Innerhalb von drei Wochen müssen Sie mindestens wissen, dass Sie auf dem richtigen Weg sind, im Idealfall ist der Brustkorb umgeformt.

Wichtig ist, dass Sie die Übungen präzise umsetzen. Brustbein lang "flüstern", Brustbein breit streicheln, Schlüsselbeine dehnen, die Oberarmkugeln aus dem Schulterdach befreien, die Schulterblätter flach an den Rücken arbeiten, die Rippen mit den Händen diagonal auseinander dehnen und so den "Bruststern" und die Zwischenrippenmuskeln aktivieren und dehnen, damit das Brustbein sich "enttrichtern" kann.

Sie kennen das hoffentlich aus den Lektionen. Diese Übungen richten auch auf und unterstützen die Aufspannung. Es ist aus meiner Sicht kein "entweder oder". Bruststreichelwunder zuerst, dann die Ganzkörperübungen.

Herzlich alles Gute, BC
Sarah.
Beiträge: 11
Registriert: 12. September 2021, 21:09

Re: einseitige Schmerzen / und Trichterbrust

Beitrag von Sarah. »

Liebe Benita,

ich weiß, Fragen nach dem ‚wie oft und wie lange‘ würden Sie ärgern.
Ich übe regelmäßig und gerne, vor allem weil mein Körper regelrecht danach verlangt. Doch bin ich gleichzeitig auch an einem Punkt an dem ich mich frage, „kann ich das wirklich schaffen? Kann das überhaupt funktionieren?“ und folglich verzweifle ich dann manchmal, weil es mir als so viel erscheint und als so viel anders als das was mein Körper bisher als "normal" annahm.

Ich frage mich, ob eine korrekte Aufspannung bei mir überhaupt funktionieren kann, solange die Trichterbrust existiert und mein Körper so in sich verzogen und verdreht ist. Müsste erst die Trichterbrust begradigt sein und ist das mittelfristig realistisch?

Ich war ein paar Mal bei einer Cantienica-Trainerin; sie hat mir gezeigt, das Brustbein zu streicheln, die Schlüsselbeine zu den Seiten hin auszustreichen und hat mir die Quadranten-Atmung des Zwerchfells erläutert.
Ist es das, was bei täglicher Anwendung eine Enttrichterung möglich machen würde?

Meine Schmerzen sind derzeit so stark wie schon lange nicht mehr, vielleicht ja ein gutes Zeichen dafür, dass sich etwas bewegt. Ich habe verstanden, dass es sich um eine lebenslange Anwendung handelt, um die positiven Wirkungen zu erzielen. Eine Rückmeldung zu Ihren Erfahrungswerten bzgl. der Enttrichterung einer Trichterbrust würde mich jedoch freuen und mir vermutlich helfen, geduldiger zu sein.

Herzlichen Dank & Herzliche Grüße
Sarah
Benita Cantieni
Beiträge: 3022
Registriert: 22. Januar 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: einseitige Schmerzen / und Trichterbrust

Beitrag von Benita Cantieni »

Grossartig. Ich freue mich für Sie.
All the best, BC
Sarah.
Beiträge: 11
Registriert: 12. September 2021, 21:09

Re: einseitige Schmerzen / und Trichterbrust

Beitrag von Sarah. »

Liebe Frau Cantieni,

vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort.
Ich habe bei der Trainersuche gerade in meiner Umgebung eine Cantienica Trainerin Platin 4 gefunden und schon einen Termin angefragt.
Ich freue mich.
Herzlichen Dank & liebe Grüße
Benita Cantieni
Beiträge: 3022
Registriert: 22. Januar 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: einseitige Schmerzen / und Trichterbrust

Beitrag von Benita Cantieni »

Hallo Sarah

Ich falle gerne mit den Türen in die Häuser: Falls Ihre Trichterbrust Ihren Brustkorb nach links verdreht, so kann das zu einseitigen Schmerzketten führen. Das Brustbein ist zusammen mit der Brustwirbelsäule und dem Kreuzbein zentral für die stabile, flexible, resiliente Mittelachse.

Ein eingesunkenes und womöglich lokal verdrehtes Brustbein ist in meiner Betrachtung eine Art "lokale Skoliose" und verzieht auch das absolute Zentrum des Körpers, die Schlaufe des Zwerchfells. Meistens nach links, mit der Speiseröhre und dem Magenpförtner.

Das kann auch die Schädelknochen verziehen. Kann, ich masse mir hier keine Ferndiagnose an.

Und ja, meine Methode hilft – beziehungsweise das, was Sie mit meiner Methode umsetzen, kann helfen. Wir arbeiten intensiv an Brustbein, Rippengelenken, den Knorpelanteilen der Rippen; die Ausrichtung des Zwerchfells ist, wie Sie aus den Büchern wissen, essentiell. So wichtig wie der Levator ani/Organheber.

Was es braucht: Das Brustbein "enttrichtern", das Zwerchfell und den Hiatus aufrichten, begradigen. Das begradigt die Brustwirbelsäule, bringt sie in die natürliche Beweglichkeit. Was wiederum das Kreuzbein entlastet, es kann mobilisiert werden. Das nun entlastet wiederum das Becken, rückt es in die Mitte, jetzt lassen sich die beiden Beckenseiten mobilisieren.

Klingt einfach, ist auch schnurzeinfach – für mich, mit meinem "absoluten Knochengehör". Die Umsetzung sei anspruchsvoll, höre ich täglich "von andern". Smile. Ihnen empfehle ich deshalb die Begleitung einer lizenzierten Fachperson. Alle CANTIENICA® Körper in Evolution Anbieter*innen mit Stufe 3 Gold können Ihnen zeigen, wie Sie diese positive Kettenreaktion ins Leben rufen und sich nach und nach von Schmerz um Schmerz befreien. https://www.cantienica.com/training

In FACEFORMING MIT TIGERFEELING finden Sie einige Übungen, um das Brustbein lang und breit und flexibel zu streicheln. Wenn Ihnen diese gefallen, so wird Ihnen auch die ausgewachsene Variante im Studio zusagen. Ausserdem habe ich mit meiner Forschung schon wieder Quantensprünge gemacht, Bücher können da einfach nicht mithalten.

Mein Brustbein bittet mich, Ihnen zu sagen: "Machen Sie's, Sie werden Wunder erleben!", und das druckbefreite Herz ruft: "Unbedingt! Worauf warten Sie!", und ich sage: Recht haben die beiden.

Herzlich, BC
Sarah.
Beiträge: 11
Registriert: 12. September 2021, 21:09

einseitige Schmerzen / und Trichterbrust

Beitrag von Sarah. »

Liebe Benita Cantieni,

ich möchte Sie gern folgendes fragen: haben Sie bisher Erfahrung gemacht mit ausschließlich einseitig auftretenden Schmerzen? Ich habe seit vielen Jahren immer wiederkehrende, jedoch bisher nicht erklärbare, Schmerzen in der rechten Körperhälfte. Rechte Hüfte, rechtes Gesäß, Rippen rechts, rechtes Schulterblatt, rechter Oberarm, rechtes Kiefergelenk und rechts oberhalb der Augenbraue ist gefühlt ein Seil zusammengeknotet und gespannt, auch sichtbar mittlerweile durch Falten vertieft rechts neben und senkrecht stehend zur Augenbraue inklusive Zornesfalte. Ich bin oft verzweifelt und frage mich nun, während ich Ihre Bücher lese, ob diese Schmerzen etwas mit dem Becken zu tun haben könnten und ob die Cantienica Methode mir helfen könnte.

Zudem habe ich eine recht ausgeprägte sogenannte Trichterbrust, wodurch mein Brustkorb recht eng ist. Kann Ihre Methode trotz Trichterbrust effektiv bei mir sein? Oder kann sie eventuell sogar Einfluss auf eine Trichterbrust nehmen?

Herzlichen Dank & Herzliche Grüße
Sarah
Antworten