Hysterektomie total oder subtotal?

Für Feedback und gezielte Fragen zum CANTIENICA®-Beckenbodentraining und zum Buch TIGER FEELING – Das perfekte Beckenbodentraining für sie und ihn.
Antworten
Benita Cantieni
Beiträge: 2749
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Hysterektomie total oder subtotal?

Beitrag von Benita Cantieni » Mo 3. Feb 2020, 16:35

Liebe Sophia

Ich bin nicht Gynäkologin. Ich nehme an, es habe Einfluss auf die Hormone, ob die gesamte GM oder nur ein Teil entfernt wird. Den Levator ani muss die OP nicht schwächen, und wenn doch, kann er vorbereitend und nachbereitend angehoben und gestärkt werden.

Aus meiner Erfahrung muss ich berichten: Die Operationstechnik spielt eine grosse Rolle. Laparoskopische Hysterektomien, angeblich nicht-invasiv, hinterlassen oft Empfindungsstörungen, gestörte Wahrnehmung der Bauchregion. Durch die gestörte Wahrnehmung kann wiederum die gesamte Tiefenmuskulatur im Unterbauch Schaden nehmen, also auch der Levator ani.

Ich empfehle Ihrer Freundin, diese Fragen mit den behandelnden Ärzten zu besprechen, offen und ehrlich alle Bedenken zu äussern und erst zu entscheiden, wenn alle Fragen beantwortet sind.

Alles Gute, BC

Sophia
Beiträge: 5
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 16:44

Hysterektomie total oder subtotal?

Beitrag von Sophia » Mo 3. Feb 2020, 14:52

Liebe Benita,
eine Freundin von mir steht vor der Entscheidung, die Gebärmutter aus medizinischen Gründen entfernen lassen zu müssen.
Sie steht vor der Wahl, die gesamte Gebärmutter entfernen zu lassen oder eben nur den suprazervikalen Anteil.
Wie sind diese beiden Verfahren aus Sicht der Stabilität des Beckenbodens zu sehen?
Gibt es da Erfahrungen bei Dir oder den anderen Therapeutinnen?
Eine Antwort von Dir wäre für Sie sehr hilfreich.
Lieben Gruss
Sophia

Antworten