Analriss

Fragen zur CANTIENICA®-Methode für und während der Schwangerschaft. Training mit CANTIENICA® in YOGA FÜR SCHWANGERE. Training mit RÜCKBILDUNG MIT TIGERFEELING.
Benita Cantieni
Beiträge: 2748
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Analriss

Beitrag von Benita Cantieni » So 15. Mär 2015, 18:46

Natürlich sollen Sie etwas spüren, einfach nur Damm und nichts anderes. Für mich fühlt es sich an wie – Anheben des Dammes. ;-)

Und nein, Brustschwimmen an sich aktiviert den Levator Ani nicht "automatisch". Wenn Sie Ihren Körper dazu trainiert haben, dass er praktisch jede Bewegung reflektorisch mit LA vollführt, so sind Sie es, die das macht, nicht der "Brustschwumm" (so heisst der Schwimmstil auf Helvetisch).

Gruss, BC

angie
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Mai 2014, 16:27

Re: Analriss

Beitrag von angie » So 15. Mär 2015, 10:26

Hallo,

wenn ich nun versuche, den Damm isoliert zu heben, darf ich dann auch etwas spüren, eine leichte Zuckung oder Kontraktion, oder sind es dann schon die falschen,(äusseren) Muskeln,meiner Meinung nach bleibt der Schliessmuskel des Anus entspannt.

UND, wie ist es mit Brustschwimmen, wird dabei nicht automatisch der Levator Ani trainiert?

Danke für Ihre ausdauernde Beratung.

A.

Benita Cantieni
Beiträge: 2748
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Analriss

Beitrag von Benita Cantieni » Mo 9. Mär 2015, 19:06

Marisken lassen sich in der Tat beheben, genau wie Hömorrhoiden, die ja oft auch mit Hautausstülpungen einhergehen.

Mit entsprechender Selbstwahrnehmung können Sie den Stiel oder Hals des Levator Ani bewusst anheben. Ich kann mit diesem Stiel das Rektum, das im Ring des Schliessmuskels liegt, isoliert hochziehen. 

Die meisten Menschen kommen relativ leicht in diese Wahrnehmung, wenn sie statt der Sitzbeinhöcker die Hüftpfannen zusammen ziehen. Gleichzeitig den Trichter der Beckenknochen "formen", unten eng, oben weit. Vielleicht können Sie auch isoliert (punktuell) den absoluten Mittelpunkt des Dammes anziehen, ohne Schwell-Schliessmuskeln.

Viel Spass, BC

angie
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Mai 2014, 16:27

Re: Analriss

Beitrag von angie » Mo 9. Mär 2015, 17:25

Hallo,

kann man auch was bei durch die Schwangerschaften entstandenen Marisken machen, die  nicht allzugross aber vermutlich Verursacher der "pelzigen" Haut sind ??

angie
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Mai 2014, 16:27

Re: Analriss

Beitrag von angie » Sa 7. Mär 2015, 10:29

Danke, das macht Mut

Benita Cantieni
Beiträge: 2748
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Analriss

Beitrag von Benita Cantieni » Sa 7. Mär 2015, 10:11

Wer mit der CANTIENICA®-Methode konsistent trainiert, hat wandernde Sensationen. Der Umbau des Körpers geht selten bis nie "gefühllos" über die Bühne. Falls Sie mit meiner Methode trainieren, gilt alles, was wandert, als gut. 

Wir nennen das auch nicht Schmerzen oder Missempfindungen, sondern Entwicklungssensationen, Veränderungsweh oder so. Finden Sie Ihre eigenen Worte dafür.

Werden die Leisten geöffnet, so kann das in den vielen Sehnen bzw. Muskelansätzen schon artig ziepen.

angie
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Mai 2014, 16:27

Re: Analriss

Beitrag von angie » Sa 7. Mär 2015, 07:16

Hallo, erstes Problem ist gelöst, da habe ich keine Beschwerden mehr. Rückenbeschwerden auch deutlich besser, aber eben immer noch MIssempfindungen im Unterleib, die öfter mal ihren Standort wechseln, mal die Leisten, mal der Damm, etc.

Benita Cantieni
Beiträge: 2748
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Analriss

Beitrag von Benita Cantieni » Fr 6. Mär 2015, 21:59

Auch hallo

Dammrisse, Dammnähte haben natürlich Wirkung auf die Nerven. Doch bringt konsequentes und sorgfältiges CANTIENICA®-Training das Gefühl wieder zurück.

Dieses pelzige Gefühl müsste sich nach einem Jahr konsequenten CANTIENICA®-Trainings deutlich verändert (verbessert) haben (seit Ihrem ersten Beitrag hier). Die Beckenhälften müssten ausgerichtet sein, kein Becken bleibt schief mit diesem Training. Die Narben müssten deutlich "belebt" sein. Und taube Haut kann eigentlich auch nicht entstehen, wenn der Levator Ani unentwegt arbeitet.

Narben können entstört werden, Hebammen wissen darüber besser Bescheid als ich. Und wie geht's dem Analriss?

Gruss, BC

wol
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 15:02

Re: Analriss

Beitrag von wol » Fr 6. Mär 2015, 15:16

Hallo, nun habe ich ein anderes Problem, am 4x gebeutelten Damm (gerissen, genäht) habe ich 4 Jahre nach der letzten Geburt so ein taubes, pelziges Gefühl,fremdkörperartig, kann das auch vom ständig verschobenen Becken kommen (Nerven??) Abgesenkt hat sich laut Frauenarzt nichts.Es stört mich sehr.Wie wenn auf einmal zuviel taube Haut an den alten Narben wäre. Kann ich was tun ???

Vielen Dank.

Benita Cantieni
Beiträge: 2748
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Analriss

Beitrag von Benita Cantieni » Sa 17. Mai 2014, 18:08

Falls die Schmerzen stärker werden. stimmt die Umsetzung der Übung nicht. Lassen sie nach, sind Sie auf dem guten Weg.

Gruss, BC

wol
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 15:02

Re: Analriss

Beitrag von wol » Sa 17. Mai 2014, 17:29

Liebe BC,

dann werde ich keine Schmerzmittel nehmen und dann Übungen machen,wenn mein Schmerzlevel es zulässt (ich bin hart im Nehmen)

Grüsse, Anke

Benita Cantieni
Beiträge: 2748
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Analriss

Beitrag von Benita Cantieni » Sa 17. Mai 2014, 17:15

Liebe Ankeangie

Ich kann und darf Ihnen von weitem nicht sagen, was Sie tun sollen. Sie fragen, ich berichte von unseren praktischen Erfahrungen, entscheiden müssen Sie. 

LG BC

wol
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 15:02

Re: Analriss

Beitrag von wol » Sa 17. Mai 2014, 16:57

Das mit dem Namen ist okay.

Heisst das, ich sollte in akuten Fällen doch Schmerzmittel nehmen, aber vorsichtig weitertrainieren?

Gruss, Ankeangie

Benita Cantieni
Beiträge: 2748
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Analriss

Beitrag von Benita Cantieni » Sa 17. Mai 2014, 16:41

Hallo Anke

Mir wurde ausgerichtet, Ihr Name sei geändert worden, weil Sie es so wollten. Hat wohl nicht geklappt, in den Threads steht noch Anke. Okay für Sie?

Korrektes Training mit der CANTIENICA®-Blockade deblockiert die Kreuzbeingelenke. Der betroffene Nerv liegt wieder frei. Die Entzündung klingt ab. Sie lernen, wie Sie Rückfälle verhindern.

Schmerzen: Sind sie so stark, dass Sie sich zusätzlich verkrampfen und die Muskeln zusammen ziehen, so kann das die Entzündung verstärken, und "knochenpräzises" Training ist anspruchsvoll ...

Gruss, BC

wol
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 15:02

Re: Analriss

Beitrag von wol » Sa 17. Mai 2014, 15:19

Liebe Frau Cantieni,

jetzt heisse ich Angie,auch nicht schlecht.

Wie kann ich bei einem entzündeten Nerv (ISG-Blockade) üben? Erst mal ruhig halten oder trotz Nervenreizung vorsichtig üben? Z Zt habe ich IMMER Schmerzen, beim Gehen, Sitzen, vor allem Nachts und immer das Gefühl, es "hängt" etwas. Soll Cortison, Säureblocker und Voltaren einnehmen, mach ich aber nicht.

Grüsse, Anke

angie
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Mai 2014, 16:27

Re: Analriss

Beitrag von angie » Fr 9. Mai 2014, 17:34

Vielen Dank

Benita Cantieni
Beiträge: 2748
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Analriss

Beitrag von Benita Cantieni » Fr 9. Mai 2014, 16:47

Meine Empfehlung habe ich Ihnen in der ersten Antwort gegeben, daran hat sich nichts geändert: "Tigerfeeling – Das perfekte Beckenbodentraining" erscheint mir der geeignete Einstieg für Sie. 

Und: Sie hatten ein paar Jahre und Schwangerschaften Zeit, die Beschwerden zu entwickeln. Geben Sie sich ein bisschen Zeit, da wieder heraus zu finden. Ich muss weiter ausholen in den Büchern, denn wenn Sie das alles schon wüssten, wären die Beschwerden nicht erstanden.

Viele, schnelle und nachhaltige Erfolge wünscht BC

angie
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Mai 2014, 16:27

Re: Analriss

Beitrag von angie » Fr 9. Mai 2014, 16:38

Das war jetzt eher eine unhöfliche Antwort. Ich wollte nur wissen, mit welchem Buch ich sinnvollerweise beginne.

Benita Cantieni
Beiträge: 2748
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Analriss

Beitrag von Benita Cantieni » Fr 9. Mai 2014, 15:47

Für CHF 250 pro Stunde komme ich vorbei und lese Ihnen die Bücher vor ...

Gruss, BC

angie
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Mai 2014, 16:27

Re: Analriss

Beitrag von angie » Fr 9. Mai 2014, 15:34

Klar arbeitet er gegen Honorar. Als kleine Hilfe, mit welchem Buch fange ich "von vorne" an, ich habe das Becken -und das Rückenbuch und habe mir bisher nur ein paar leichtverständliche  Übungen quer aus beiden herausgesucht,so ganz von vorne hat mir die Geduld gefehlt. Hauptproblem ist aktuell das blockierte Isg und die Nervenreizung.

Vielen Dank

Antworten