Kinnbereich

Trainieren Sie CANTIENICA®-Das Powerprogramm? Hier sind Sie mit Ihrer Frage am richtigen Ort.
Antworten
Benita Cantieni
Beiträge: 2783
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Kinnbereich

Beitrag von Benita Cantieni » Sa 13. Feb 2016, 10:41

Schön. Ich freue mich auf Sie.

BC

Roswitha
Beiträge: 3
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 19:11

Re: Kinnbereich

Beitrag von Roswitha » Sa 13. Feb 2016, 10:12

Liebe Frau Cantieni,

ich werde nach Zürich kommen!

Herzlichen Gruß,

Roswitha

Benita Cantieni
Beiträge: 2783
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Kinnbereich

Beitrag von Benita Cantieni » Sa 13. Feb 2016, 08:06

Liebe Roswitha

Sie fragen: "Was kann ich tun?" Ich weiss es nicht. Einfach, weil ich nicht hellsehen kann. Alles, was ich aus Erfahrung berichten kann, habe ich in meiner ersten Antwort beschrieben und müsste nun wieder zurückfragen: Haben Sie meine Empfehlungen befolgt? Kennen Sie Martina und Birgit "nur" oder trainieren Sie bei ihnen? Was sagen sie? Haltung perfekt, Faltenphänomen am Werk? Können Sie nach Zürich kommen für eine Privatlektion? Immer freitags, Jan Koch verwaltet meine Agenda, studio@cantienica.com oder +41 44 422 35 24. In der direkten Arbeit kann ich Ihnen Ihre individuellen Übungen auf den Leib schneidern. Smartphone mitnehmen, damit wir Vorher/Nachher für Sie fotografieren oder filmen können. Ich kann individuell Feinheiten entwickeln, um die Zugspannung zwischen Ohr und Kinnspitze zu intensivieren, um die Kinnmuskeln zu aktivieren, um die Kieferknochen ideal zu positionieren.

Ich bin mit Ihnen einig, dass es nicht passt, wenn alles darum herum aufgespannt, ausgerichtet, unter Zugspannung ist ausser der Kinnpartie. Denn just sie, die Kinnpartie, reagiert in aller Regel extrem gut auf die Muskelvernetzung durch mein Faceforming. Viel schwieriger ist es, feine Linien um Augen oder Lippen wieder glattzubügeln, weil hinter denen Mimikgewohnheiten stecken, die sehr anhänglich sind. (Ich weiss, wovon ich schreibe, habe auch solche Gewohnheiten.) 

Herzlich, BC

Roswitha
Beiträge: 3
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 19:11

Re: Kinnbereich

Beitrag von Roswitha » Fr 12. Feb 2016, 21:50

Liebe Benita Cantieni,

erstmal vielen herzlichen Dank für die rasche und ausführliche Antwort.

Ich möchte hier auch betonen, dass es meinem Umfeld vor Jahren auffiel, wie sehr sich meine Körperhaltung verbessert hatte. Ich bin aufrecht, mein Hals ist immer noch schön glatt und mein Dekollete und Busen können sich auch sehen lassen. Meine Ohren sind eigentlich immer "in Bewegung" und daher verspüre ich im Gesicht auch immer einen leichten Zug. Meine Zungenwurzel liegt am Gaumen, ab und zu mache ich den Erdbeermund. So weit, so gut.

Was mache ich also falsch oder zu wenig, dass plötzlich die Kinnkontur erschlafft, die Kieferlinie auch, sich leichte Hängebacken bilden und diese wohl die beschriebenen Falten am Kinn verursachen. Insgesamt ist mein Kinn überhaupt etwas dellig (also, es zeigt Dellen).Das passt so gar nicht zum sonst noch recht glatten Rest.

Ich wohne in Augsburg, kenne Martina Neumayer und Birgit Schröder. Was kann ich tun?

Viele herzliche Grüße

Roswitha

Benita Cantieni
Beiträge: 2783
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Kinnbereich

Beitrag von Benita Cantieni » Di 2. Feb 2016, 08:06

Liebe Roswitha

Ihre Angaben sind ein bisschen sehr mager. Mit welchen Medien arbeiten Sie? Bücher, DVD, CD? Welche Titel haben diese Mittel? Verlaufen die Furchen längs (Marionettenfalten), quer (eingezogene Mundwinkel), diagonal (herabgezogene Mundwinkel)?

Nun denn. Hoffend, ich könne mich auf das aktuelle Buch *Faceforming mit Tigerfeeling" beziehen: 

a) Haltung wieder einmal grundlegend unter die Lupe nehmen. Sind die Strukturen an der Leibvorderseite wirklich und wahrhaftig gleich lang wie am Rücken? Mir scheint das der häufigste blinde Fleck am Frauenkörper. Und wenn der Busen halt doch noch nach unten zieht, die Schulter beim Lachen oder gar bei jedem Atemzug nach oben kommt, so "verzieht" sich mit dem Zwerchfell eben auch die Kinnpartie nach unten.

b) Die Sache mit der Zugspannung noch mal nachlesen, Seiten 71 bis 100. Zugspannung meint wirklich Zugspannung. Die Knochen an Kinn und Kiefer dehnen sich von innen aus nach vorne und zu den Seiten, während die Schläfenknochen seitwärts ziehen und die Schädelknochen nach hinten oben. (Ich arbeite ja nur noch mit den Knochen, das setzt die Muskulatur sofort unter Zugspannung.)

c) All die speziellen Übungen für die Aufspannung und die Kinnpartie halt wieder einmal hervorholen und machen ... Die Verinnerlichung ist eine trügerische Sache. Selbst für mich. Ohne Training, handfestes Training, regelmässig und diszipliniert, erinnert sich mein Körper zu gern an das, was er 47 Jahre lang machte, bevor ich ihn zum vollen Leben erweckte. Ist halt einfach so: Wer sozusagen gesund und fit sterben möchte – ich bin dazu wild entschlossen –, muss etwas dafür tun.

Gruss, BC

Roswitha
Beiträge: 3
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 19:11

Kinnbereich

Beitrag von Roswitha » Mo 1. Feb 2016, 22:03

Liebe Benita Cantieni,

seit vielen Jahren habe ich (53) durch Ihre Methode eine gute Haltung verinnerlicht sowie eine Grundaufspannung der Gesichtsmuskulatur, ohne dass ich dafür täglich spezielle Übungen mache. Nun bildeten sich "urplötzlich" auf der linken Kinnseite regelrechte Furchen, und dies, obwohl ich immer das Gefühl hatte, die Muskulatur links besser aktivieren zu können als rechs. Wie kann ich gezielt an der Kieferlinie und am Kinn arbeiten?

Ich danke Ihnen herzlich,

Roswitha

Antworten