Ich bin begeistert! Und bitte um Tipp ...

Trainieren Sie CANTIENICA®-Das Powerprogramm? Hier sind Sie mit Ihrer Frage am richtigen Ort.
Antworten
Import
Beiträge: 520
Registriert: Di 15. Feb 2011, 23:23

Re: Ich bin begeistert! Und bitte um Tipp ...

Beitrag von Import » Do 30. Mai 2019, 08:18

Liebe Meta

Danke für die Begeisterung. Ich verstehe sie. Ich verliebe mich täglich neu in diese Körperarbeit.

Frage 1
Sie haben sich wahrscheinlich durch die Schuheinlagen einen massiven Beckenschiefstand eingehandelt. Haben Sie das "Prinzip der zwei Becken" verstanden, gleicht sich der Schiefstand wieder aus. Sie können vor dem Trainieren auf einer Treppenstufe, einem Absatz, einem Yogablock das angeblich verkürzte Bein aus der Hüftpfanne "hängen": Auf dem angeblich längeren Bein stehen und das angeblich kürzere schwer machen, aushängen, bis die Beckenkämme und die Sitzbeinhöcker gleichauf stehen.

Achten Sie auch bei allen Übungen darauf, dass die Sitzbeinhöcker gleichauf sind. Und im Alltag bitte nicht die Beine übereinander schlagen, denn das macht die ganze Arbeit wieder zunichte.

Wenn Sie so begeistert sind: Vielleicht möchten Sie die Methode in ihrer vollen Pracht erleben. CANTIENICA®-Instruktor/innen wissen und können sehr viel mehr, als in allen Büchern zusammen genommen steht. Tja – nicht alle, doch die guten Instruktor/innen schon. Die Adressen finden Sie unter https://www.cantienica.com/training. Wenn Sie lieber alleine zuhause trainieren, so hilft eine Privatlektion, um Ihnen gezielte Tipps zu Ihrem Beckenstand zu geben, denn das kann ich von Weitem nicht wirklich leisten.

Vielleicht können Sie den Sohn mitnehmen, Frage 2: Es gibt nicht eine Übung für oder gegen etwas. Es gibt bei mir immer nur Ganzkörperübungen, für und gegen alles fängt immer bei den Füssenan und geht bis zum Kronenpunkt. Wenn ein Kind mit sieben Jahren keinen Muskeltonus hat, so ist das eine ernste Sache. Und irgendwie habe ich die Vermutung, dass die Arbeit an den Füssen beginnen soll.

Viele CANTIENICA®-Instruktor/innen haben selber Kinder und wissen besser als ich, wie man sie beim Wickel nehmen kann, wie man sie für Training begeistert. Anrufen und fragen ... https://www.cantienica.com/training

Jetzt habe ich noch eine Frage: Wieso müssen Sie so lange lesen beim POWERTRAINING MIT TIGERFEELING? Das kommt doch mit einer CD?

Weiterhin viel Körperglück wünscht BC

Import
Beiträge: 520
Registriert: Di 15. Feb 2011, 23:23

Ich bin begeistert! Und bitte um Tipp ...

Beitrag von Import » Do 30. Mai 2019, 08:03

Liebes Cantienica Team, liebe Frau Cantieni,

vor ca. 20 Jahren habe ich als junge Frau/Mädchen das Buch New Callanetics erworben und immer wieder danach trainiert. Nachdem ich nun nach 2 Kindern und 20 Jahren auf dem "Buckel" mit Rückenschmerzen beim Schlafen zu kämpfen hatte, begann ich erneut das Buch herauszukramen. Durch Zufall entdeckt ich im großen Online Versandhandel all ihre anderen Bücher. Lange überlegte ich, ob ich nun ein neues Buch kaufen soll oder nicht. Ich habe mich zum Kauf entschlossen und besitze nun fast alle Ihre Bücher. Ich bin so begeistert. Es fühlt sich vieeeeel besser an als New Callanetics. Ich liebe es, danach zu trainieren. Gerade arbeite ich mich durch das Powertraining. Ich muss sagen, obwohl ich ein sportlicher Mensch bin, ich schaffe das ganze Programm noch nicht an einem Abend, ich muss es mir aufteilen auf 2 Einheiten. Das liegt wohl auch daran, dass ich noch soviel lesen muss, um alles richtig zu machen, so muss ich die Positionen viel länger halten....

Nun habe ich zwei Fragen: Mir wurde vor ca. 4 Jahren von Ärzten erklärt, dass eines meiner Beine kürzer als das andere ist und ich daher die Rückenschmerzen habe - Einlagen und Physiotherapie - beides hat nix gebracht. Meine rechte Hüfte ist sehr schief, der rechte obere Hüftknochen steht viel stärker heraus als der linke, das sieht sehr unschön aus und stört mich wahnsinnig. Ich bin mir relativ sicher, dass ich das früher nicht hatte, vor allem nicht so ausgeprägt. Mit welchen Übungen kann ich meine Hüfte und mein Bein unterstützen, um wieder die richtige Form der Hüfte und Länge ins Beim zu bekommen? Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ich in Schulzeiten schon unterschiedliche Beinlängen hatte, denn das wurde bei uns schon von den Schulärzten etc. immer genau untersucht und bei mir nie festgestellt.

Können Sie mir da einen Tipp geben?

Und die zweite Frage bezieht sich auf meinen 7 jährigen Sohn. Sie beschreiben ja immer, dass Kinder sich automatisch richtig bewegen. Nun hat mein Sohn im Babyalter lange Zeit nicht sitzen können (ist auch nicht richtig gekrabbelt sondern nur gerobbt und dann gleich gegangen). Sein Rückentonus ist so schwach, dass er nicht lange sitzen und stehen kann. Er fläzt sich hin, muss seinen Kopf stützen und beim Schreiben in der Schule steht er immer auf und schreibt im Stehen, sobald wir irgendwo stehen, muss er sich wieder hinsetzen (sehr gefährlich am Parkplatz!).

Haben Sie eine Idee, ob es eine Übung aus Ihrem Programm gibt, die mein Sohn schon machen könnte, die seinen Rückentonus stärkt? Lange sitzen muss er nicht können, aber das richtige Stehen, sollte unbedingt frühzeitig geübt werden. Er belastet nämlich auch eines seiner Beine stärker als das andere, und der Fuß ist schon leicht anders geformt. Mir kommt vor, dass auch bei ihm ein Bein länger als das andere ist. Ich war schon bei Physiotherapeuten, auch Ärzte haben keine Auffälligkeiten bei ihm festgestellt, außer dass halt sein Rücken schwach ist, hm.

Sorry für die lange Email. Ich würde mich freuen einen Tipp zu bekommen. So oder so werde ich mich einfach weiter durch Ihre Bücher arbeiten :-))

Danke für Ihre tolle Arbeit!!! (meine Rückenschmerzen beim Schlafen sind im Übrigen schon nach EINER Einheit deutlich reduziert, es bleibt jetzt oft nur ein gaaanz leichtes Schmerzgefühl!!)

LG Meta aus Österrreich

Antworten