Fragen zu Zungenbein und Faceforming allgemein

Fragen und Antworten zur Anwendung von CANTIENICA®-Faceforming und zum Buch "Faceforming mit Tigerfeeling".
Antworten
Benita Cantieni
Beiträge: 2886
Registriert: 22. Januar 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Fragen zu Zungenbein und Faceforming allgemein

Beitrag von Benita Cantieni »

Ng ng ng ng können Sie doch sagen, während Sie lesen, schreiben, gehen, kochen, denken? Worauf warten Sie? Ngisieren Sie!

Ein belebendes Kribbeln ist okay.

Gruss, BC
Nanni
Beiträge: 2
Registriert: 24. März 2021, 09:51

Re: Fragen zu Zungenbein und Faceforming allgemein

Beitrag von Nanni »

Liebe Frau Cantieni,

das ging ja schnell! Vielen Dank!
Ja, ich arbeite mit dem Buch.
Danke für die Tipps. Das mit dem ng, ng, ng, ng werde ich gleich bei der nächsten Runde Faceforming ausprobieren. Ich hatte lustigerweise vermutet, dass der Schmerz im Nacken eher eine gutes Zeichen ist, so nach dem Motto: da tut sich was, löst sich was o. ä. Wieder was dazu gelernt! Falls es weiterhin nicht klappt, überlege ich mir das mit dem Online-Kurs ;-) Die Körperhaltung ist echt mein Thema, merke ich. Muss da beim nächsten Mal noch mehr drauf achten als bisher!
Ein Kribbeln insgesamt im Gesicht ist aber ok, oder? Das habe ich oft bei den Diagonalatmungen, auch beim "Zahnspange einziehen" und ist auf keinen Fall unangenehm.

Herzliche Grüße
Nanni
Benita Cantieni
Beiträge: 2886
Registriert: 22. Januar 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Fragen zu Zungenbein und Faceforming allgemein

Beitrag von Benita Cantieni »

Liebe Nanni

Danke für das schöne Feedback.

Arbeiten Sie mit dem Buch? Es gibt einen Online-Kurs, der alle Ihre Anliegen beantwortet und "löst". Wahrscheinlich auch die Sache mit der Skoliose. Hier ist der Kurs ausführlich beschrieben: https://www.cantienica.com/online-kurs-faceforming

An der Haltung führt nichts vorbei. Wenn Ihr Zungenbein so stark hervortritt und bei den Zungenübungen der Nackenstern schmerzt: Kopfhaltung stimmt nicht. Wahrscheinlich zu weit vorne.

Probieren Sie's mal mit Ng ng ng ng ng ng ng. Einfach ins Halszäpfchen hinein brabbeln und im Spiegel beobachten. Wenn sich das Wangenloch dabei nicht füllt, wenn die Ohren nicht tanzen: Sie sind nicht aufgespannt und ausgerichtet genug, um die Erfolge zu haben, die Sie sich wünschen. (Ist ein neuer Trick aus den viiiiiieln neuen Tricks, die Sie im Online-Kurs kennenlernen.)

Zugspannung im Gesicht darf kein "Versuch" sein, die Aufspannung zwischen Lippen und Kronenpunkt ist Voraussetzung. Dazu gibt es mein glorioses Maskenworkout (pardon, Eigenlob, es ist glorios!) kostenlos im CANTIENICA® Körper in Evolution-Blog https://www.cantienica.com/post/-auch-m ... ch-bleiben. Ausprobieren. Und die Haltung genau so herstellen, bevor Sie die Zungenübungen machen.

Wieso können Sie im Auto nicht aufrecht sitzen? Fahren Sie einen tiefliegenden Flitzer? In allen "Alltagswagen" lassen sich die Sitze und die Kopfstützen einstellen. Und nichts, absolut nichts spricht gegen die V-Position der Füsse, im Gegenteil. Mit der richtigen Haltung fährt der Levator ani für Sie.

War hier im Forum schon oft Thema, ich habe gerade keine Zeit, um so weit auszuholen. Geben Sie einfach Autofahren in die Suche. Vielleicht brauchen Sie Anleitung, Unterstützung, Hinweise auf die blinden Flecken, Motivation und Befeuerung: https://www.cantienica.com/training

Da finden Sie die lizenzierten weltbesten CANTIENICA® Körper in Evolution-Trainer*innen. Viele erteilen jetzt Unterricht per Zoom, und das klappt vorzüglich. Sie finden auch Videos und Audios on demand und eben den Link zum Faceforming 3.0-Online-Kurs.

Herzlich, BC
Nanni
Beiträge: 2
Registriert: 24. März 2021, 09:51

Fragen zu Zungenbein und Faceforming allgemein

Beitrag von Nanni »

Liebe Frau Cantieni,

erst einmal vielen Dank für "Faceforming". Ich habe schon einige "Gesichtsgymnastik-Programme" ausprobiert, eines davon über einen etwas längeren Zeitraum. Durch dieses sind mir leider mehr Falten entstanden, als vorher. Ihre Methode übe ich jetzt seit etwa vier Wochen recht regelmäßig (ca. 15 Minuten täglich und immer mal zwischendurch). Gerade momentan im Home-Office stelle ich fest, dass das Faceforming sehr entspannend, fast meditativ ist und dadurch auch Verspannungen durchs lange Sitzen und Müdigkeit weggehen. Ob meine Falten jetzt schon besser geworden sind, kann ich nicht sagen, aber ich bleibe dran. Jedenfalls - im Vergleich zu anderen Programmen - fällt mir ihre Methode sehr viel leichter. Da dachte ich oft: "oh, jetzt noch drei Übungen, wann bin ich denn endlich fertig" und musste mich regelrecht aufraffen, etwas zu tun. Das ist bei ihrer Methode viel viel anders, es macht mir Spaß! Das mal nur so als kleine Rückmeldung;-)

Bei mir ist es so, dass ich (45 Jahre alt) insgesamt eine schlechte Körperhaltung und eine Mini-Skoliose habe. Dadurch habe ich die klassischen Hamster-/Hängebäckchen, "Löcher" in den Wangen und vermutlich kommen daher auch meine "hohlen Tränenrinnen". Das stört mich massiv. Ich dehne deshalb vor jeder Feinarbeit im Gesicht meine Rumpfmuskulatur, wie in ihrem Buch ab S. 64 ff. beschrieben. Beim Üben ist mir jetzt aufgefallen, dass - oft sogar, wenn meine Zunge Männchen macht - mein Zungenbein "nach unten" rausdrückt. Weiß nicht, ob ich das verständlich ausdrücke. Wenn ich die Zungenreisen mache, tritt das Zungenbein ja sehr stark hervor. Nicht ganz so stark ist es bei mir eigentlich fast immer sichtbar und ich frage mich, was ich falsch mache bzw. woran das liegt. Ach ja, ich habe auch ein bisschen so den typischen "Truthahnhals". Die Zungenreisen finde ich übrigens echt anstrengend und die wecken ganz schön den Nackenstern. Muss immer zwischendurch mal pausieren, so anstrengend finde ich das ;-)

Dann noch eine Frage zum Üben zwischendurch: Ich versuche immer häufiger, mein Gesicht aufzuspannen. Manchmal auch im Auto - aber gerade da stellt sich mir die Frage: macht das überhaupt Sinn? Denn im Auto sitze ich ja eher nicht aufrecht und aufgespannt, Füße in zarter V-Position würden wohl vermutlich auch eher zu Unfällen führen. Trotzdem kann ich da prima mit den Ohren wackeln und alles im Gesicht zum Kronenpunkt hin ziehen - ohne die schöne Gesamtaufrichtung halt. Nicht dass ich mir dadurch was verschiebe bzw. etwas schief wird?

Herzliche Grüße und vielen Dank
Nanni
Antworten