Mysteriöse Faltenbildung

Fragen und Antworten zur Anwendung von CANTIENICA®-Faceforming und zum Buch "Faceforming mit Tigerfeeling".
Antworten
Quaaki
Beiträge: 8
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 16:13

Re: Mysteriöse Faltenbildung

Beitrag von Quaaki » Fr 7. Aug 2015, 13:09

Sitopanaki hat geschrieben:
Sitopanaki

(indianischer Frauenname aus der Sprache der Sisikau=Schwarzfuss Indianer; bedeutet "deren Füsse singen, wenn sie geht", naja - ich arbeite noch daran)

hallihallo Sitopanaki,

danke Ihnen herzlichst für die Informationen und den Ort wo es zu finden ist. Ich komme aus Chemnitz, da muss ich die Bahn nehmen (hab noch kein fahrbaren Untersatz :-)

Mich interressieren sehr die Naturvölker und deren altes Wissen. ich wünsche Ihnen ein wunderschönes Wochenende, und bleiben Sie gesund.

liebe Grüße

der Quaakfrosch :)

Sitopanaki
Beiträge: 5
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 11:27

Re: Mysteriöse Faltenbildung

Beitrag von Sitopanaki » Mi 5. Aug 2015, 18:38

Lieber Herr Quaaki,

es freut mich, wenn ich Ihnen helfen konnte.

Der nächste Faceforming-Workshop mit Alexa Bierlich ist übrigens am 28.08.2015 von 10:00 bis 12:30 Uhr in Dresden, Praxis Laviva, Maystr. 1. Kann ich wärmstens empfehlen, war auch schon dort beim Workshop und mindestens 2mal zur Themenzeit.

Faceforming-Workshops macht sie nicht so oft. Der nächste ist erst wieder am 07.11.2015.

Viel Erfolg und alles Gute von

Sitopanaki

(indianischer Frauenname aus der Sprache der Sisikau=Schwarzfuss Indianer; bedeutet "deren Füsse singen, wenn sie geht", naja - ich arbeite noch daran)

Quaaki
Beiträge: 8
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 16:13

Re: Mysteriöse Faltenbildung

Beitrag von Quaaki » Mo 3. Aug 2015, 11:38

Hallo liebe Sitopanaki,

danke das Sie mir geschrieben haben. Es klingt interressant, werde mich mal nach dem Terminkalender von ihr erkundigen. Denn ich muss sehen was zeitlich passt. Wenn alle so wären und noch Unbekannten Hilfestellung geben dann wär die Welt wirklich reich ... Danke :-)

Ich übe jetzt erst mal das aufrechte Sitzen und Stehen, und merke das ist gar nicht so einfach, habe leicht vorgefallene Schultern, aber ich achte nicht darauf sondern auf das Wesentliche in der Hoffnung die gehen mit der Zeit der neuen Haltung von allein zurück.

Durch Bauchtanz den ich ja auch noch mache habe ich das Gefühl der KIppe Wippe Kicks und Drops ( Fachbegriffe aus dem Bauchtanz). Dadurch habe ich das gut im Gefühl Aufrichtung zu balancieren. Und irgendwas tut sich schon, ich kanns nur nicht definieren.

Liebe Grüße, Quaaki

Sitopanaki
Beiträge: 5
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 11:27

Re: Mysteriöse Faltenbildung

Beitrag von Sitopanaki » Do 30. Jul 2015, 23:36

Lieber Herr Quaaki,

mit Anleitung eines Cantienica-Trainers erschließt sich einem die Sache leichter, als wenn man allein mit Buch experimentiert. Ist Dresden eine Option für Sie? Dann kann ich Ihnen Alexa Bierlich (siehe Anbieterliste) wärmstens empfehlen. Ich gehe schon ein Dreivierteljahr zu ihr zum Cantienica und war auch bei ihr im Faceforming-Workshop und Faceforming-Themenzeit. Sie ist einfach wunderbar. Mein Körper und ich haben viel dazu gelernt.

Viele Grüsse von Sachsen nach Sachsen.

Sitopanaki

Benita Cantieni
Beiträge: 2783
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Mysteriöse Faltenbildung

Beitrag von Benita Cantieni » Do 30. Jul 2015, 18:13

Gewerweisst, ob hinter Quaaki Mann oder Frau steckt. Opernsänger, also Mann.

Es gibt vom "Richtigen" kein Mehr oder Weniger. Ersetzen Sie Intensität mit Regelmässigkeit, dann entfalten sich noch viel mehr Wunder.

Wie sich LA und Kronenpunkt in der Zusammenarbeit bemerkbar machen? Rückenmark wird stimuliert. Schwindel verschwindet ... ;-) Der gerade verlaufende Spinalkanal und die pulsierenden Muskelzentren sind meiner Ansicht und Erfahrung nach die vivatomische Erklärung für das Kundaliniphänomen. Pulsiere ich in perfekter Haltung, setzen sich Steissbein, Halszäpfchen und Kronenpunkt sofort in Bewegung. Messbar ist, dass sich die Hirnaktivität sofort verändert; noch bevor der Puls verebbt, steigert sich die Energie im Hirn. Der Tonus der Haut, die Wärmeverteilung in den Muskeln ... alles verändert sich blitzschnell.

Empirie, gell, nicht Wissenschaft. Ich bin eine sehr sorgfältige Beobachterin. Und mein Körper wird immer mehr zu meiner Stradivari. Sie spielt das schönste Lied des Lebens: kreatürliches Sein. Jenseits von Descartes und Konsorten. Einfach wunderbares, leichtes, pulsierendes, zellsingendes Sein.

Bleiben Sie dran, Herr Quaaki, es lohnt sich! Gruss, BC

Quaaki
Beiträge: 8
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 16:13

Re: Mysteriöse Faltenbildung

Beitrag von Quaaki » Do 30. Jul 2015, 17:39

Ohh das haben Sie sehr gut gesagt und treffend !

Danke für den Weg zur Erkenntnis...    ...und ich muss eingestehen:  ja habe zuviel gemacht und mich überschlagen und alles wurde verworren.   Aber mein Schwindelgefühl ist weg. Es schleuderte mich immer von einer Ecke zur anderen, es war übelst. War auf der Bühne umgefallen (Bin Opernsänger) ich wurde entlassen da ich sehr lange krank war.. kein Arzt konnte mir helfen, bis ich auf Sie im Internet gestossen bin.

Anfangs sass ich auch nur,  manchmal auch stehend Aufspannung und weiter nix gemacht. Da nach 14 Tagen war die Krankheit weg. Für mich wie ein Wunder. Und da bekam ich zu viel Feuereifer.....

... ich werde nun nochmal anfangen bei A !  Wie macht sich das bemerkbar wenn levator ani und Kronenpunkt aktiv werden? Ich rechen auch durch die Haare hinter Haaransatz und vorn alles zur Krone hin. Das Schwebgefühl des Kopfes habe ich, die Aufspannung ist da wenn ich das will. 

Ganz liebe Grüße sagt Quaaki  :-)

Benita Cantieni
Beiträge: 2783
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Mysteriöse Faltenbildung

Beitrag von Benita Cantieni » Do 30. Jul 2015, 15:52

Okay. Danke. Einleitung noch mal genau lesen?

Wenn Sie bei den Grundübungen S. 76 bis 79 keine Vernetzung aus den Füssen bis zum Kronenpunkt spüren, machen Sie wahrscheinlich einfach zuviel. Das ist die grosse, grosse Schwierigkeit, die viele Interessierte mit meiner Methode haben: Fast nichts tun. Einfach nur entdecken und zulassen, dass alles schon da ist. Die Vernetzung, die Leichtigkeit, die Gutspannung. Verschüttet unter unserem "ohne Fleiss kein Preis' "-Scheiss.

Gruss, BC

Quaaki
Beiträge: 8
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 16:13

Re: Mysteriöse Faltenbildung

Beitrag von Quaaki » Do 30. Jul 2015, 15:20

Benita Cantieni hat geschrieben:Liebe Quaaki

Da muss ich zurückfragen: Wie, womit, mit welchem Buch oder was auch immer arbeiten Sie denn?

Die Vernetzung von allem mit allem ist real, alles am Körper ist mit allem verbunden. Sie üben, werden immer besser, bis es automatisch geht. Wie die Vernetzung ausgelöst wird, ist von Übung zu Übung verschieden, und wenn Sie nichts spüren, so stimmt etwas nicht. Zurück an den Anfang.

Pulsieren wird in jedem Buch ausführlich beschrieben. In "Faceforming mit Tigerfeeling" wird bei jeder Übung erklärt, wie pulsiert werden soll.

Also, bitte konkret werden, damit ich weiss, worauf ich mich beziehen kann soll muss.

Gruss, BC

Liebe Frau Cantieni, es ist das Buch "Faceforming mit Tiegerfeeling"

Benita Cantieni
Beiträge: 2783
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Mysteriöse Faltenbildung

Beitrag von Benita Cantieni » Do 30. Jul 2015, 14:13

Liebe Quaaki

Da muss ich zurückfragen: Wie, womit, mit welchem Buch oder was auch immer arbeiten Sie denn?

Die Vernetzung von allem mit allem ist real, alles am Körper ist mit allem verbunden. Sie üben, werden immer besser, bis es automatisch geht. Wie die Vernetzung ausgelöst wird, ist von Übung zu Übung verschieden, und wenn Sie nichts spüren, so stimmt etwas nicht. Zurück an den Anfang.

Pulsieren wird in jedem Buch ausführlich beschrieben. In "Faceforming mit Tigerfeeling" wird bei jeder Übung erklärt, wie pulsiert werden soll.

Also, bitte konkret werden, damit ich weiss, worauf ich mich beziehen kann soll muss.

Gruss, BC

Quaaki
Beiträge: 8
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 16:13

Re: Mysteriöse Faltenbildung

Beitrag von Quaaki » Do 30. Jul 2015, 13:51

liebe Frau Cantieni,

Also um Ihre Frage zu beantworten. ich mache grade Körperhaltung und fühle mich dabei richtig stark und wohl. Und das Gesicht zeigt da auch keine Falte.

ich frage villeicht etwas doof in Ihren Augen aber das ist ehrlich. Die Vernetzung geht das von allein? Mir ist das alles rätselhaft wie das zu verstehen ist. Geht das allein durch Vorstellungskraft? 

Also ich bin in der Lage mit den Ohren also mit der gesammten Kopfhaut zu wackeln, ist das richtig? "Pulsieren" sind damit die sanfte Berührungen gemeint? Ich bin am Überlegen eventuell einen Skypetermin zu machen, um das gezielt anzugehen. In dem Sinne ein schönes kommendes Wochenende,

Ihr Quaaki

Benita Cantieni
Beiträge: 2783
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Mysteriöse Faltenbildung

Beitrag von Benita Cantieni » Do 30. Jul 2015, 13:13

Ich fasse alle Schädelübungen in Schädelexpansion zusammen. Es gibt keine einzelne Übung, die so heisst.

In "Faceforming mit Tigerfeeling". Alle Kopfatmungen wollen die Schädelknochen ausdehnen. Auch die Ballontricks. 

Gruss ins schöne Sachsen. BC

Quaaki
Beiträge: 8
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 16:13

Re: Mysteriöse Faltenbildung

Beitrag von Quaaki » Do 30. Jul 2015, 13:09

Ich grüße Sie Frau Cantieni,


und vielen Dank für Ihre Antwort und Aufklärung der Zusammenhänge.

Damit zu experimentieren lohnt sich. In welchem Buch von Ihnen ist die "Schädelexpansion" genau beschrieben? Ja die Aufspannung sozusagen auch beim Essen beibehalten. Das versuch ich, und wird sich sicher lohnen. Mit freundlichen Grüßen in die Schweiz

der Quaaki aus Sachsen

Benita Cantieni
Beiträge: 2783
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Mysteriöse Faltenbildung

Beitrag von Benita Cantieni » Do 30. Jul 2015, 11:07

Liebe Quaaki

Schwierig zu sagen, so aus der Ferne.

1

Kontrollieren Sie sich im Spiegel, wenn Sie CANTIENICA®-Faceforming trainieren? Die Gesichtszüge müssen während der Übungen faltenfrei sein, "what you see is what you get".

2

Beobachten Sie sich auch mal beim Essen und Trinken. Viele Menschen sinken dabei wieder ein, schon weil die Stühle und Tische nur für ganz wenige Menschen vivatomisch gut konzipiert sind. Führen Sie das Essen zum Mund, nicht den Mund zum Essen. Bleiben Sie aufgespannt. Experimentieren Sie mit dem Mund, es ist möglich, die Zugspannung auch während des Kauens beizubehalten. Mir hilft es, wenn ich mir den "Luftfee-Kuss" vorstelle. Oder wenn ich mit einbilde, die Lippen seien von Wimpern eingefasst.

3

Die genetische Beschaffenheit der Haut spielt auch eine Rolle. Ich habe feine Fältchen, vor allem um die Lippen herum. Doch halt, ich habe in meiner dummen Jungend mal 15 Jahre lang geraucht. Auf der Spannkraft der vernetzten Muskeln unter der Haut fallen diese Fältchen fast nicht auf. Und ja, ich bin doppelt so alt wie Sie, ist also kein Trost.

4

Die "schlechte Nachricht": Ohne Schädelknochenexpansion funktioniert mein Faceforming-Prinzip nicht. Sie, die Knochenarbeit, ist ein Indiz für die Gesamthaltung. Wenn diese stimmt, klappt es auch mit den Schädelknochen. Muss sein. Es lohnt sich, in einer Privatlektion oder einem Workshop – zum Beispiel bei der fabelhaften Verena Burri in Zürich – die eigenen blinden Flecken aufzudecken.

Gruss, BC

Quaaki
Beiträge: 8
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 16:13

Mysteriöse Faltenbildung

Beitrag von Quaaki » Mi 29. Jul 2015, 17:43

Liebe Frau Cantini,

seit ca. 4 Wochen mache ich Faceforming / Tiegerfeeling. Habe auch Erfolge was die Körperhaltung betrifft. Aber seit einiger Zeit bemerkte ich das sich Falten an den Mundwinkeln / Unterlippe herum langsam eingraben. Beim Kauen und Schlucken werden die Mundwinkelmuskeln unwillkürlich aktiv. Aber man muss ja essen und trinken :(

Wenn ich dann die Aufspannung mache mit dem Körper reduziert sich das, aber feine Linien  sind schon eingegraben (was mich sorgt bin erst 33 Jahre jung ). Wie kann ich es erreichen das die Falten nicht tiefer werden? Das mit dem Schädelknochen habe ich leider noch nicht im Griff.

Freundliche Grüße

Quaaki

Antworten