Vivo Barefoot Schuhe

Leicht und ohne Schmerzen laufen lernen. Oder wie uns die Schwerkraft trägt. Fragen zu CANTIENICA®-go! und "Laufen mit Tigerfeeling für sie und ihn".
Antworten
Karina_83
Beiträge: 27
Registriert: Do 26. Dez 2019, 17:34

Re: Vivo Barefoot Schuhe

Beitrag von Karina_83 » Sa 18. Jul 2020, 22:10

Merci für deine Tipps NiLo!

Mittlerweile LIEBE ich meine diversen Vivo Barefoots und auch Wildlinge (super Sandalen und warme Schuhe). Ich liebe es den Boden so zu spüren!

Zaqq will ich dann im Herbst auch ausprobieren.

Aber wichtiger: weiterhin Cantienica üben, sonst bri gen die besten Schuhe nix...

NiLo
Beiträge: 50
Registriert: Do 10. Okt 2019, 13:52

Re: Vivo Barefoot Schuhe

Beitrag von NiLo » Do 16. Jul 2020, 20:50

Karina_83 hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 09:31

Die meisten Schuhe haben einen minimalen Absatz hinten. Ich finde es recht schwierig gute Schuhe zu finden. Falls jemand Tipps hat, nur zu! :-)
Liebe Karina

Hier noch ein Nachtrag, weil du nach Tipps gefragt hast, weil es vielleicht auch für andere interessant ist... und weil ich inzwischen Schuhexperte bin.
Nee, Scherz :-)))

Die Sneakers/Laufschuhe der US-Marke "Altra" sind allesamt ohne Sprengung (Absatz). Altra nennt das Zero Drop. Zudem weisen sie eine geräumige, fussgerecht konzipierte Zehenbox auf. Sie verzichten auf ein Fussbett, bei jedoch geringer bis ausgeprägter Dämpfung, je nach Modell. Aufgrund letzterer Eigenschaft gelten sie als Kompromiss-Schuhe und nicht als Barfuss-Schuhe (nur um den Unterschied zu verdeutlich).

Ich mag meine "Altra Escalante" gerne, für zwischendurch, um meine beanspruchten Füsse, Achillessehnen, Waden, Piris und Psoase ein bisschen zu versöhnen ;-)

Altra = Prädikat empfehlenswert.
Vivos auch. Da mag ich vorallem die durchstichsichere und robuste Sohle bei gleichzeitiger Flexibilität.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ah, vielleicht ist es sinnvoll, meine Ansicht und meine Erfahrung bezüglich Schuhe, für die Forum-Allgemeinheit, kurz zu erklären:

Denn... was hat die ganze "Schuhdebatte" eigentlich mit Cantienica zu tun?

Sehr viel, meiner Meinung nach. Gerade wieder gelesen im Faceforming-Buch: "Fehlstellung und Fehlhaltung der Füsse haben Auswirkungen auf die Beinachse, den Stand des Beckens und des Bruskorbes, die Haltung der Wirbelsäule und des Kopfes." (Faceforming mit Tigerfeeling, Seite 20).

Bei den Füssen fängt also alles an?
Irgendwann habe ich mich gefragt, ob denn der Körper überhaupt in seiner aufgespannten und idealen Achse stehen und sich artgerecht bewegen kann, wenn er permanent in nicht fussgerechten Schuhen steckt?
So begann ich nachzuforschen und habe erfahren: Konventionelle Schuhe mit Dämpfung, Sprengung, Fussbett, enger Zehenbox führen leider früher oder später zu Fehlstellungen und Fehlhaltungen der Füsse, und zu Verarmung der Muskulatur, der Sensorik, der Beweglichkeit, und zu Schmerzen, die das ganze Skelettsystem betreffen können.
Also habe ich für mich die obige Frage mit einem klaren "Nein" beantwortet.
Es liegt mir fern, daraus eine allgemeingültige Regel zu machen, schliesslich muss jeder selber wissen, was ihm und seinem Körper gut tut, und jeder darf an seinen Füssen tragen, was er möchte (weibliche Form miteingeschlossen, die Genderstern-Angelegenheit ist hier etwas kompliziert).

Was meine Füsse betrifft, denen geht es durch die "artgerechten" Schuhe und die köstlichen cantineschen Fussübungen jedenfalls schon bedeutend besser. Sie fühlen sich langsam wieder an wie lebendige Füsse, und das Totstell-Feeling von eingesargten Mumien schwindet zunehmend. Auch der Hallux valgus ist auf einem guten Weg, sich gerade zu recken.

So, jetzt ist erstmal genug mit den Schuh-Beiträgen von mir. Versprochen, liebe Benita ;-)

Herzliche Grüsse
NiLo

Karina_83
Beiträge: 27
Registriert: Do 26. Dez 2019, 17:34

Re: Vivo Barefoot Schuhe

Beitrag von Karina_83 » Mi 19. Feb 2020, 12:14

Vielen Dank für die nützlichen Antworten liebe Benita

Benita Cantieni
Beiträge: 2785
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Vivo Barefoot Schuhe

Beitrag von Benita Cantieni » Mi 19. Feb 2020, 11:55

Wie ist das in der C®-Methode? Rosinen vom Boden saugen, Füße in V, GZGG ausrichten, Quergewölbe aktivieren, Murmeln an den Füssen tragen, Längsgewölbe aktivieren, den Körper über den Fersen ausrichten, damit die Füße von jedem Druck von oben befreit sind - - - weil weil weil weil alles, was wir mit den Füßen machen, Auswirkungen bis zum Kronenpunkt hat. Alles. Und umgekehrt beeinflusst unsere Kopfhaltung die Fußsohlen. Das ist der grosse Unterschied zu all den Detailbehauptungen: Alles ist mit allem vernetzt. Aufwärts, abwärts, vorwärts, rückwärts, horizontal, vertikal, diagonal. Kettenreaktionen allenthalben, im Positiven wie im Negativen.

Was die Masai bei sich zuhause mit den nackten Füssen machen, habe ich in CATPOWER beschrieben. Und ich mache in guten Schuhen das gleiche, was ich barfuss am Strand mache: Bewusst gut gebrauchen. Betonung auf bewusst.

Für mich sind diese Diskussionen müssig. Barfuß-Schuhe sind immer noch Schuhe. Ich möchte in der Stadt nicht barfuß gehen, keine Lust auf Warzen, Fußpilz, Verletzungen. Und auf Feldstudien am FKK-Strand habe ich auch kein Bock.

So, ich muss jetzt arbeiten ... see you later at the studio, NiLo, BC

NiLo
Beiträge: 50
Registriert: Do 10. Okt 2019, 13:52

Re: Vivo Barefoot Schuhe

Beitrag von NiLo » Mi 19. Feb 2020, 11:37

Liebe Benita

Wer hat denn was von Quick Fix gesagt? Ich war's nicht.
Danke für Deine Meinung ;-)

Habe den Link gefunden. Darf das hier rein?
https://www.st-pauli-cat.de/2019/12/28/ ... dem-erpel/

Kurzfassung:
" Beim Beckenboden-Check-Up im November bestätigt mir die Therapeutin, dass das Tragen von Barfuß-Schuhen definitiv eine Art Training für den Beckenboden ist.
Unsere Fußsohlen sind quasi Tastsinne für den Beckenboden. Alles, was sie erspüren, wird an den Beckenboden bis zu unserem Rücken weitergeleitet. Tragen wir herkömmliche Schuhe mit einer dicken Sohle zum Beispiel, können diese Reize nicht durch die Fußsohlen erspürt werden. Der Beckenboden hat nichts auszuhalten, da er zum Beispiel von dem verwurzelten Waldboden nichts mitbekommt.
Unser Körper bekommt demnach nicht die natürlichen Impulse für die Nerven, damit Muskeln, Sehnen und Gelenke Unebenheiten ausgleichen können. Wir verweigern ihm damit sein Training.
Barfuß zu laufen oder das Tragen der Barfuß-Schuhe unterstützt also die natürlichen Bewegungsabfolgen unseres Körpers. Reize werden über Nerven korrekt weitergegeben und unser Körper "hat zu tun". Er gleicht aus und spürt den Untergrund."

Regennasse Grüsse
NiLo

Benita Cantieni
Beiträge: 2785
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Vivo Barefoot Schuhe

Beitrag von Benita Cantieni » Mi 19. Feb 2020, 10:57

Liebe NiLo

@mich: Frag doch bitte den, der das behauptet. Ich bin's nicht. Einer behauptet, Vorfußlaufen sei gesund. Einer behauptet, Stöckelschuhe seien das beste Beckenbodentraining. Einer behauptet, der Mensch müsse rückwärts laufen.

Ich weiss: Wer fit 100 werden will – oder 70 – muss den Körper aufmerksam und umfassend warten. Von Sohle bis Scheitel. Irgendwie laufen reicht nicht. Ein guter Schuh reicht auch nicht. Nix quick fix.

Herzlich, BC

NiLo
Beiträge: 50
Registriert: Do 10. Okt 2019, 13:52

Re: Vivo Barefoot Schuhe

Beitrag von NiLo » Mi 19. Feb 2020, 10:46

@Karina_83
Ach wie lustig. Bist Du auch bei den Schuhen angekommen, liebe Karina?
Sehen nicht schlecht aus, die ViVo. Aber ich fürchte meine Zehen wollen mehr Platz. Ja, noch mehr. Seufz. Ich versuche es erst mal mit "Wildlinge.
Berichte doch mal, wenn Du die Vivo getestet hast. So ein Barfussschuh-Test-Thread wär doch was Feines.
März/April kommt dann ein Testbericht von mir mit den "wilden Schuhen".

@BC
Ah, da fällt mir ein, ich habe kürzlich gelesen, dass Barfuss gehen den Beckenboden und das Zwerchfell so quasi automatisch stärken soll. Das macht für mich irgendwie Sinn. Die Urvölker kannten bestimmt keine Beckenbodenschwäche.
Ich gehe dabei von der Aufspannung als Selbstverständlichkeit aus.
Kannst Du das bestätigen, liebe Benita? Und falls ja, den "Mechanismus" dahinter erklären, warum das so ist und wie das zusammenhängt?
Das interessiert mich sehr. Grazie mille.

@All
Das Forum war eine spannende Gute-Nacht-Lektüre. Jetzt bin ich leider durch. Daher bin ich auf der Suche nach neuen leserischen Herausforderungen. Hat jemand Vorschläge? ;-)

Schöne Grüsse
Nicole *am Sneakers optimieren*

Benita Cantieni
Beiträge: 2785
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Vivo Barefoot Schuhe

Beitrag von Benita Cantieni » Mi 19. Feb 2020, 10:28

Doch, Frage gesehen und überlesen. Ich kann beim besten Willen nicht alle Schuhe ausprobieren und möchte hier auch keine kostenlose Schuhberatung machen. Ich habe einen Sneaker von Nike, der funktioniert wunderbar. Bitte nicht fragen, welcher Typus, steht nicht drauf. Ist wahrscheinlich auch nicht mehr in der Kollektion.

Also: Keine Meinung.


LG B

Karina_83
Beiträge: 27
Registriert: Do 26. Dez 2019, 17:34

Re: Vivo Barefoot Schuhe

Beitrag von Karina_83 » Mi 19. Feb 2020, 09:31

Hallo Benita

Ich glaube meine letzte Frage gelangte nicht ins Forum.

Gerne würde ich noch deine Meinung wissen zu Nike Sneakers. Ich würde sagen, dass sie nicht C-gerecht sind weil sie zu sehr stützen? (Link als Beispiel)

https://www.zalando.ch/nike-sportswear- ... lsrc=aw.ds

Vielen Dank für deine Meinung!!!

Die meisten Schuhe haben einen minimalen Absatz hinten. Ich finde es recht schwierig gute Schuhe zu finden. Falls jemand Tipps hat, nur zu! :-)

Danke&LG Karina

Karina_83
Beiträge: 27
Registriert: Do 26. Dez 2019, 17:34

Re: Vivo Barefoot Schuhe

Beitrag von Karina_83 » Mi 19. Feb 2020, 08:37

Danke für die Info!! Leichtigkeit. Das ist noch so schwierig. Nächste Woche gehe ich zu K.Gerber in eine Schnupperlektion, und dann weitere Lektionen, je nach Bedürfnissen. Freue mich schon.

Könntest du mir noch deine Meinung zu den Nike-Sneakers sagen? Ich bin noch etwas unsicher ob dieser Schuh okay ist oder gegen die Regeln der Aufspannung geht. DANKESCHÖN!!

Benita Cantieni
Beiträge: 2785
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Vivo Barefoot Schuhe

Beitrag von Benita Cantieni » Mi 19. Feb 2020, 08:30

Da mit die Anspannung nicht zu Ver-Spannung führt: Die Sitzbeinhöcker (oder Hüftpfannen) nutzen, um den Levator ani zu aktivieren. Der hält den Darm im Inneren und den Anus fit.

Das Ziel ist Leichtigkeit. In allem. Zum Treiben auf dem Klo gibt es hier auch eine Menge Beiträge.

Karina liest das ganze Forum – huch – viel Vergnügen! BC

Karina_83
Beiträge: 27
Registriert: Do 26. Dez 2019, 17:34

Re: Vivo Barefoot Schuhe

Beitrag von Karina_83 » Mi 19. Feb 2020, 08:25

Das ist ja eine blitzschnelle Antwort! Vielen lieben Dank! Ich bin gerade dran das ganze Forum zu lesen - so kann ich auch viel lernen. Die Beiträge über die Schuhe habe ich bereits gesehen, wollte trotzdem noch sichergehen. Bin dran alle meine Schuhe zu verkaufen, und mir neue, bessere anzuschaffen. Vivo Barefoot scheint mir eine gute und zugleich ästethische Option. ZEM -Gear Schuhe habe ich auch noch bestellt. Diese werden übrigens nicht mehr hergestellt, deshalb sind alle Schuhe 50% !

Sneakers wie von Nike stützen zu sehr (auch mit cantienischer Haltung) oder?

https://www.zalando.ch/nike-sportswear- ... lsrc=aw.ds

Noch ein kleines Erfolgserlebnis das ich berichten möchte: Ich hatte oft eine riesen Mühe den Stuhlgang zu halten. Ich habe versucht die Schliessmuskeln so fest wie nur möglich anzuspannen. Aber jetzt verstehe ich, dass ich die SBH anspannen muss, dann macht der Schliessmuskel seine Arbeit - das ist ein komplett neues Gefühl! Ich bin begeistert. Lebensqualität. Jeder AHA-Effekt in der C-Methode ist ein Stück mehr Lebensqualität!

Benita Cantieni
Beiträge: 2785
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Vivo Barefoot Schuhe

Beitrag von Benita Cantieni » Mi 19. Feb 2020, 08:00

Danke, liebe Karina

Ja, die Körperlogik ist genial. (Ich schlüssle sie ja "nur" auf, die Genialität, und sie bringt mich täglich zum Staunen.)

Vivobarefoot ... Was soll ich sagen ... Sie sind flach, sie sind geräumig, sie zwingen dem Fuß nichts auf. Wer die Füße samt Körper darüber gut gebraucht, kann damit glücklich werden. Wer die Körperintelligenz an den Schuh delegiert, wer dem Barfußschuh die eigenen Fehlbelastungen aufzwingt – nach außen abknickt, nach innen abflacht, das Längsgewölbe flach drückt, das Quergewölbe durchdrückt, einen Hohrist macht, die Zehen verkrampft und so weiter und so fort – der kann alle Beschwerden auch barfuß kultivieren. – Ich habe es schon tausendmal gesagt, auch hier im Forum: Der Fuß braucht die richtige Ausrichtung, die Kraft und die Beweglichkeit, dann findet er seinen Schuh. Kein Schuh der Welt nimmt dem Fuß bzw. mir die Verantwortung ab. Die Schuhe, die versprechen, dem Fuß die Arbeit abzunehmen, sind die schlimmsten. Die machen den Fuß auf Dauer krank. Und den Körper darüber auch.

Meine Meinung: Viele Schuhe. Oft wechseln. Jede Möglichkeit nutzen, um barfuß oder in Socken die Fußfreiheit zu üben. Ich laufe gerne mit den dünnen Sohlen. Und trage nie einen Schuh den ganzen Tag. Nie. Auch auf Reisen habe ich immer eine Alternative in der Tasche.

Über die Suche lassen sich die Diskussionen hier gut findet. Das Forum ist ja inzwischen ein richtiges Archiv geworden.

Weiterhin viel Freude beim Entdecken der körperimmanenten Logik wünscht BC

Karina_83
Beiträge: 27
Registriert: Do 26. Dez 2019, 17:34

Vivo Barefoot Schuhe

Beitrag von Karina_83 » Mi 19. Feb 2020, 07:44

Liebe Benita

Je mehr ich deine Methode übe, desto mehr frage ich mich, warum nicht mehr Menschen drauf kommen - es ist einfach genial genial genial!

Eine Frage betreffend Schuhe:

https://www.vivobarefoot.com/eu

Kennst du den? Wir haben neu ein Geschäft in unserer Stadt, und die Schuhe sind wunderbar, einfach so viel Platz für die Füsse, ohne zu rutschen. Und sollte mit null Absatz sein.

Merci für deine Meinung dazu!

LG
Karina

Antworten