Oberschenkel verkrampft

Fragen zur CANTIENICA®-Methode und zum Buch “Tigerfeeling – Das Rückenprogramm fur sie und ihn". Hilft bei Rückenbeschwerden, Skoliosen, Beckenschiefstand, Scheuermanns Krankheit, ISG-Syndrom, Steissbein-Syndrom etc.
Antworten
Benita Cantieni
Beiträge: 3163
Registriert: 22. Januar 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Oberschenkel verkrampft

Beitrag von Benita Cantieni »

Hallo Dorothea

Ich müsste nun ganz genau wissen, welche Übung Ihnen welche "Mühe" macht, welche "Probleme". Es gibt immer individuelle Anpassungen. Wenn Sie keine Gruppenlektionen mit Anleitung möchten: Privatlektionen funktionieren auch via Zoom sehr gut. Auch bei mir.

Generell: Wenn Sie nach dem Training keine Schmerzen haben, so ist alles gut. Während der Übungen sollen Sie Verkürzungen, Verspannungen spüren. Erst, wenn Sie wissen, was nicht, was noch nicht, was nicht mehr so gut "geht", sind Fortschritt, Entwicklung möglich. Wir üben nicht, um zu können, wir üben um zu lernen.

Ich suche nach 30 Jahren bei jedem Training, in jeder Übung die Grenze, die Herausforderung, das Ziehen, den leichten oder stärkeren Entwicklungsschmerz. Das ist doch der Sinn der Sache. (So kommt es, dass ich mit 73 geschmeidiger, flexibler, beweglicher, reaktionsschneller und stärker bin als mit 25! Nur so kommt es. Durch Herausforderung.)

Im Rückenbuch gibt es ein Kapitel zum Umgang mit Schmerzen. Gelesen? Falls nicht: Lesen! Tipps, Anregungen umsetzen. Ihren Körper kennenlernen, er sagt Ihnen, welcher "Schmerz" für Sie gut ist, welcher nicht. Schmerz ist die Sprache des Körpers, wir haben sie vergessen, oder nie kennengelernt.

Ansonsten: Wenn die Verspannungen in der Übung eindeutig "Pfuideifelschmerz" sind, aus der Übung, entspannen, neu aufbauen, sorgfältiger arbeiten, Positionen kürzer halten, mehrmals wiederholen. Vor allem intensive Dehnungen, kurz halten, dreimal wiederholen.

Doch erst immer in den vermeintlichen oder echten "Schmerz" atmen, auflösen, fragen, "was bist denn du für einer? Ein guter Schmerz oder ein Alarmschmerz?"

Viel Vergnügen für die Entdeckungsreise wünscht BC
Doru
Beiträge: 7
Registriert: 2. Oktober 2023, 15:08

Oberschenkel verkrampft

Beitrag von Doru »

Hallo und guten Abend,
ich habe ja mit dem Rückenbuch begonnen und stelle bei den Übungen für den Brustkorb Nr 3 Seite 93 fest, dass ich Riesenprobleme mit dem Hochhalten der Beine habe. Der OberschenkelMuskel aussen krampft gleich und ich muss pausieren. Mir ist eh die letzte Zeit aufgefallen, dass mir im Hüftbereich bei bestimmten Bewegungen, eher seitlich, irgendwie Schmerzen kommen die ich früher nicht hatte. Schwer zu beschreiben. Beim normalen geradeaus Laufen merke ich nichts. Habe meine Hüften röntgen lassen, die Knochen sind in Ordnung, da bin ich froh. Bin 64 Jahre alt: Ich frage mich jetzt wie es kommt, dass ich seit etwa 2 Jahren da zunehmend Schmerzen habe, Schneidersitz geht auch fast nicht.
Sitze ich falsch oder stehe ich falsch? Die Beine nicht übereinanderzuschlagen fällt mir manchmal extrem schwer und ich versuche nun rauszufinden ob das an der Sitzhaltung liegt.
Wäre das jetzt ein Fall für das Beckenbodenprogramm oder soll ich einfach mal ne Weile weitermachen mit den Übungen so gut es eben geht? Das Powerprogramm liegt ja auch schon da.
Ich habe mir übrigens den Text vom Rückenbuch an 2 Abenden ins handy aufgesprochen und damit geht das so gut wie mit dem anderen Buch wo die CD dabei ist. Klasse.

Ich habe vorhin ein bisschen im Forum gesucht aber nun doch selber geschrieben, hoffe ich mache nicht zu viele Mühe. Jedenfalls versuche ich auch im Alltag viele Dinge zu übernehmen , beim Laufen (ich jogge ein wenig) und stehen. Sitzen muss ich noch verbessern.
Lieben Dank fürs lesen und evt. einen kurzen Tipp
Habe dann auch vor im neuen Jahr mal die Trainerin in Nürnberg anzufragen für eine Einzelstunde.

Dorothea
Antworten